Jazz Lights erst 2023

Karteninhaber können Originalkarten zurückgeben. 

Oberkochen. Der Veranstalter des internationalen Jazz-Festivals Jazz Lights hat sich schweren Herzens dazu entschlossen, die beliebte Jazz-Konzertreihe Corona-bedingt auf März 2023 zu verschieben. Der Veranstalter des seit 1991 jährlich stattfindenden internationalen Jazz Festivals – die Firma Leitz aus Oberkochen – hat sich die Entscheidung mit einer erneuten Verschiebung  nicht leicht gemacht, wie er mitteilt.  Die augenblickliche Lage der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Unsicherheiten würden  ein Festival unter vertretbaren Rahmenbedingungen noch nicht wieder zulassen. Die Verschiebung geschieht vor allem mit Blick auf den Schutz von Künstlern, Publikum und dem Organisationsteam, was absolute Priorität habe  Weitere Informationen rund um Termine, Künstler und Veranstaltungsorte werden zu gegebener Zeit über die bekannten Kanäle kommuniziert. 

Karteninhaber können die Originalkarten unter Angabe ihrer Bankdaten per Post an den Veranstalter „Jazz Lights GmbH, Leitzstraße 2, 73447 Oberkochen“ senden und erhalten den Kaufpreis erstattet. 

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

Kommentare