Konferenz für Ehrenamtler und Experten aus dem Kulturbereich

+
Das vierte Luftschlossfestival verzeichnete wohl einen neuen Besucherrekord. Es dürften rund 800 Fans auf dem Schloss gewesen sein.
  • schließen

Am Freitag, 28. Oktober, ist die die Regionalkonferenz Kultur#2 auf Schloss Kapfenburg. Noch können Interessierte sich anmelden. Was auf die Teilnehmerschaft wartet.

Ellwangen. Ehrenamtliche kennenlernen, die sich engagieren. Die richtigen Anlaufstellen und Gesprächspartner finden. Und vor allem: sich miteinander vernetzen. All das und mehr ist Inhalt der Regionalkonferenz Kultur, zu der am kommenden Freitag, 28. Oktober, ab 16.15 Uhr, die Regionalmanagerin Kultur Ines Mangold-Walter lädt. Der zweite Aufschlag, ein erste Regionalkonferenz fand im Februar 2021 als hybride Veranstaltung im Aalener Kulturbahnhof statt. Seit 2019 nimmt der Landkreis Ostalbkreis am Pilotprojekt „Regionalmanager Kultur“ teil. Ziel des Projektes ist es, einen Ansprechpartner für Kultur in der Landkreisverwaltung des Ostalbkreises zu etablieren, der auf die konkreten Bedürfnisse der Kulturakteure in der Region reagiert und Ansprechpartner, Berater, Vermittler, Netzwerker und Impulsgeber ist. Dort wurde das Projekt vorgestellt und in Workshops wurden die Themen Ehrenamt, Digitalisierung, Netzwerke und Beteiligung andiskutiert. Diesmal rückt das Thema Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in den Fokus. 

Informationen und Kontakte

Mit dabei ist am Samstag als Impulsgeber der Ellwanger Fabian Gmeiner als Ehrenamtler bei Luftschloss Festival. "Ich finde es in der Kulturszene total wichtig, sich zu vernetzen und auszutauschen", erklärt Gmeiner, warum er selbst mit vor Ort ist. Es gehe darum, gegenseitig von Erfahrungen zu profitieren. "Was funktioniert, was funktioniert nicht", das höre man nur im Austausch mit anderen. Wichtig sei es zudem, Informationen und Kontakte in relevanten Bereichen zu bekommen, etwa beim Catering oder der Technik. "Und es ist dabei auch möglich, die eigenen Programme gegenseitig bekannter zu machen. Damit die in Ellwangen wissen, was in Aalen los ist oder auf der Kapfenburg", sagt Fabian Gmeiner. 

Gmeiner ist von Anfang an, also seit 2017, mit dabei, wenn es um die Organisation des Luftschloss Festivals geht. Er kümmert sich um die Gastronomie und die Infrastruktur. "Wir sind ein bunt zusammengewürfelter Freundeskreis, der einmal im Jahr etwas gemeinsam stemmt", sagt Gmeiner, der beim Amt für Bildung und Soziales der Stadt Ellwangen Ehrenamtskoordinator ist. "Das war mal eine Schnapsidee und als der Abend vor den Heimattagen frei wurde, wollten wir ein kulturelles Zeichen für Jugendliche und junge Erwachsene setzen."

Über Erfahrungen sprechen

Bei der Regionalkonferenz könne er über die Erfahrungen sprechen, die man mit der Form der Organisation gemacht habe. "Es ist projektbezogen, kein Verein, keine GmbH, jeder kann sich einbringen, der das möchte", sagt er. Und das niederschwellig. Die Stadt stehe hinter dem Projekt, lasse dann aber freie Gestaltung zu. Etwa zehn Hauptorganisatoren könnten dabei auf 100 bis 120 Menschen zurückgreifen. Gemeinsam wolle man etwas Schönes machen, Kultur bieten. Der Helferkreis gehe auch vom 16-Jährigen bis zu seinem Vater. 

Das Luftschloss-Festival-Team selbst ist bereits locker vernetzt mit dem Kollektiv K in Aalen und dem Sommernachtsflimmern in Ellwangen.  Man unterstütze sich gegenseitig, das sei sehr schön. "Es sind viele coole Initiativen am Start", sagt Fabian Gmeiner. 

Regionalkonferenz Kultur #2 am Freitag, 28. Oktober in Kürze

Ab 16:15: Eintreffen der Teilnehmer, ab 17 Uhr Begrüßung und Einführung mit Landrat Dr. Joachim Bläse, Andreas Schüle,Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und Moritz von Woellwarth, Akademiedirektor und Geschäftsführer Schloss Kapfenburg 17:40 – 17:45 Uhr:  Kreativbeitrag – Theaterperformance17:45 – 18:05 Uhr: Impuls 1: Ehrenamt als projektbezogene Arbeit, Fabian Gmeiner, Luftschlossfestival Ellwangen; Impuls 2:Engagement im Kollektiv, Jakob Arold & Tobias Holzinger, Kollektiv K Aalen; Impuls 3: Haupt- trifft Ehrenamt, Klaus Ripper,Kunstverein Schwäbisch Gmünd; Impuls 4: Ehrenamt im Musikverein, Hubert Rettenmaier, Vorsitzender Blasmusikverband Ostalbkreis18:05 – 18:10 Uhr: Kreativbeitrag JugendkappelleRöhlingen/Pfahlheim18:10 – 18:40 Uhr: Impulsvortrag 1: Motivation junger Menschen für das Ehrenamt – Trends, Anreize und FinanzierungsideenJosef Bühler, Geschäftsführer neuland+; Impulsvortrag 2: Gemeinsam auf dem Weg zur Weiterentwicklung eines ländlichen Kulturangebots, Wolfgang Reimer, Regierungspräsident a.D.; Impulsvortrag 3: Junge und alte Mitglieder des Bilderhaus Gschwend: Unser begleiteter Prozess zur Verjüngung des Kulturvereins, - Praxiserfahrungen Arne Fiedler, Prozessbegleiter Ostalbkreis; 18:40 – 19:30 Uhr: Diskussion in drei Foren: Forum 1: Engagement und Motivation junger Menschen in der Kulturarbeit Forum 2: Transformation gemeinsam gestalten - so gelingt unsere Vereinsarbeit; Forum 3: Symbiosen von Haupt- und Ehrenamt - das sind unsere Chancen; 19:30 – 19:40 Uhr Blitzfazit aus den drei Fachforen19:45 – 19:50 Uhr: Abschluss; Ab 19:50 Uhr: Kreativbeitrag – Aktion „Stilles Stück“ Ines Tartler

Anmeldung per Fax an 07361 503 58 1233 oder an: regionalmanagement-kultur@ostalbkreis.de 

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare