Kunst von uns: ein Marktplatz der Inspirationen

+
Bis zum 3. Dezember ist in der Galerie des Aalener Kunstvereins im Alten Rathaus die Ausstellung "Kunst von uns" zu sehen.
  • schließen

64 Künstlerinnen und Künstler zeigen in der Galerie des Aalener Kunstvereins ihre Werke. Die Ausstellung ist mehr als eine kleine ART Aalen.

Aalen

Endlich wieder Kunst, freuen sich die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung „Kunst von uns“. Aus gutem Grund, zeigen doch in der Galerie des Aalener Kunstvereins 64 Künstlerinnen und Künstler 176 Kunstwerke. Ein Augenschmaus, verteilt über drei Stockwerke. Und eine höchst traditionsreiche Kunstschau jener Art, die das Blut von Kunstfreunden gefrieren lässt oder in Wallung bringt – je nach Erwartung. Indes solcherart von Erwartungen, die frei nach Theodor Fontane ein weites Feld sind. So weit, dass sich kein Kunstfreund diese Ausstellung entgehen lassen sollte, beweist sie doch facettenreich wie unübersehbar: In und um Aalen gibt es die blühenden (Kultur-)Landschaften tatsächlich.

Ein Lied für Aalens Kunstszene?

„Ist alles so schön bunt hier“, sang einst die Mutter des Punks, Nina Hagen. Als sei ihr schrilles Lied auf Aalens Kunstszene gemünzt, tummeln sich hier auffallend viele Künstler, die in der Lage sind, ihrer Fantasie Flügel zu verleihen – lebhaft, vielfältig, zuweilen kurios. Ein guter Grund für Ines Mangold-Walter, die Vorsitzende des Kunstvereins, viel Lob über ihrer Künstlerkollegen Kreativität auszubreiten, über deren Engagement, das alle Ecken künstlerischen Schaffens zu beleuchten versteht.

Mit Lob und Preis dürfen all jene zurecht bedacht werden, die seit der letztjährigen Kunstschau in ihren Ateliers so überaus fleißig gemalt, getöpfert, gehämmert, fotografiert oder auf eine sonstige Art und Weise kreativ waren, um die Ausstellungsräume endlich wieder neu zu bestücken. Corona habe den Kunstverein und die Kunst aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit verdrängt, so Ines Mangold-Walter. Umso kraftvoller zeige sich bei der „tollen Ausstellung“, wie lebendig sich die regionale Kunstszene in der Vereinsgalerie zum wohlfeilen Schaulaufen treffe. Nicht nur, weil viele der beteiligten Künstler in der hiesigen Kunstszene einen guten Namen haben, sondern auch, weil unter all den unbekannteren Malern, Bildhauern, Grafikern, Fotografen, Keramikern und Schmuckdesignern manch eine Neuentdeckung mit von der Partie ist. Ganz im Sinne – was die „Kunst von uns“-Ausstellung sein möchte – eines offenen Marktplatzes der Inspirationen.

Und so findet sich beim Kunstverein wieder viel Traditionelles und Modernes aus den künstlerischen und kunsthandwerklichen Disziplinen. Immer Sehenswertes, bei dem manch ein bekannter Künstler überraschenderweise sein Genre wechselt, andere hingegen zum Malstil vergangener Zeiten zurückfinden.

Unerlässlich dabei, beim Kunstverein darf es über die Maßen bunt zugehen, da bunt für die Füllekreativen Empfindens steht. Hauptsache authentisch! Alle Arbeiten müssen Ausdruck des Naturells und der Neigungen ihrer Schöpfer sein, weder einem Zeitgeschmack noch dem Druck des Kunstmarkts unterworfen.

So wird „Kunst von uns“ zur Ausstellung ohne „Mainstream“ und das macht die Kunstschau zu mehr, als nur zu einer kleinen ART Aalen.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare