Lachen für einen guten Zweck

+
ernst mantel, werner koczwara

Der Lions Club Aalen Kocher-Jagst präsentiert am 17. Oktober Ernst Mantel und Werner Koczwara.

Aalen. Endlich wieder: Hygienisch einwandfrei präsentiert der Lions Club Aalen Kocher-Jagst am Sonntag, 17. Oktober, im Aalener Berufsschulzentrum das Vereinigte Lachwerk Süd – Ernst Mantel und Werner Koczwara im Doppelpack – mit ihrem aktuellen Programm „Sind Sie Schwabe? Und haben nix zu lachen?“ und weiteren vokalen Überraschungen.

Mit Koczwara und Mantel haben sich zwei der komischsten humorschaffenden Süddeutschlands zusammengetan: Ernst Mantel, bis zu deren Trennung Mitglied der „Kleinen Tierschau“, sowie doppelt ausgezeichneter Träger des baden-württembergischen Kleinkunstpreises. Und Werner Koczwara, der mit seinem Programm „Der wüstenrote Neandertaler oder wie aus Affen Bausparer wurde“ ein auch bundesweit hoch gelobtes Schwabenkabarett auf die Bühne gebracht hat. Sein Buch „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ rangierte wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Gemeinsam treten Mantel und Koczwara nun als „Vereinigtes Lachwerk Süd“ an und werden als Duo das machen, womit sie im Schwabenland seit Jahren für hochklassigen Humor stehen: feiner Wortwitz, geschliffene Pointen und Songs über die ganz großen Themen: also Führerscheinentzug, doofe Liedermacher, korrekte Hummerzubereitung und Seitenbacher-Werbung. Hinzu kommen die Klassiker aus den Mantel/Koczwara-Erfolgsprogrammen sowie unerhörte schwäbische Cover-Versionen diverser Welthits.

Einlass und Getränkeausschank ist um 16 Uhr, Konzertbeginn um 17 Uhr. Eintrittskarten sind erhältlich bei der Tourist-Info Aalen, der Stern-Apotheke, Reichsstädter Straße 22, Aalen und per mail an lachen@lc-aalen-kj.de. Jeder Eintrittskarte ist der vorgeschriebene Datenerhebungsbogen beigefügt, mit der Bitte, diesen im Vorfeld auszufüllen Darüber hinaus ist das selbstständige Einchecken mit Luca- App und Corona Warn-App vorbereitet.

präsentation

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare