Lange Ausstellungsnacht im Schloss Untergröningen

+
Vernissage der Ausstellung "Fantasma" im Schloss Untergröningen.

Kunst Fantasma trifft Literatur

Abtsgmünd-Untergröningen.  Mitten durchs Fantasma - das bietet der Freitag, 29. April auf Schloss Untergröningen. Ab 20 Uhr liest Holger Klemens aus seinem Buch "Die Farben der Qualle" - bis zur Geisterstunde um 24 Uhr ist die KISS-Ausstellung FANTASMA für Mutige geöffnet.

Wenn eine "verkopfte" Laborantin plötzlich ihre Seele vermisst, und ein Lebemann seinen Körper und diese beiden einander auf bizarre Art und Weise begegnen,dann befindet man sich im Bereich des Fantastischen, des Fantasmas. In Holger Klemens Roman “Die Farben der Qualle” passiert genau das: Die seelenlose Laborantin und der verunglückte Tote kommunizieren; ihre Dialoge werden ihnen zu einer Quelle gegenseitiger Heilung. In Klemens´ Roman treffen nicht nur Wissenschaft und Philosophie aufeinander, sondern auch Emotionen.

Der Autor selbst, Jahrgang 1968, wohnhaft in Schwäbisch Gmünd, arbeitet derzeit an seinem dritten Buch. Seine Ideen brauchte er nicht zu suchen, sie fanden ihn bereits in seinen Zwanzigern, und er trug sie bis zum Verfassen seines ersten Manuskripts im Jahr 2016 wie Rudimente in sich: Philosophisches, Sozialkritisches, Fantastisches, Autobiografisches – Resultate routinierten Kopfzerbrechens.

Die Ausstellung FANTASMA ist ab 18 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, so dass sich ein Besuch vor - oder für Mutige - nach der Lesung im nächtlichen Schloss anbietet. Lesung: Eintritt frei; Ausstellung 7 Euro.

Vernissage der Ausstellung "Fantasma" im Schloss Untergröningen.
Ausstellung FANTASMA

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare