Letzte Vorstellung von „Furor“

+
Szene aus "Furor": Anne Klöcker und Bernd Tauber.

Aalen. An diesem Samstag, 10. Dezember, ist zum letzten Mal „Furor“ im KubAA zu sehen, das fesselnde Rededuell zwischen dem Bürgermeisterkandidaten Heiko Braubach (Bernd Tauber), der Altenpflegerin Nele Siebold (Anne Klöcker)und dem Paketboten Jerôme (Manuel Flach) am Theater der Stadt Aalen.

Die drei treffen aufeinander, nachdem Braubach Neles Sohn – unverschuldet – angefahren hat. Doch Enno wird im Rollstuhl sitzen, weshalb der Politiker nun unter anderem Möglichkeiten zum rollstuhlgerechten Wohnen nach der Reha besprechen möchte. Während Nele ihr Glück über die Hilfe kaum fassen kann, sieht ihr Neffe Jerôme das Ganze völlig anders und in Braubach vielmehr als den scheinheiligen, egoistischen Karrieristen.

Ihre Diskussion über für unser aller Zusammenleben wichtige Fragen regt an, sich aus einem anderen Blickwinkel mit dem Thema Gemeinschaft auseinanderzusetzen.

Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr.

Karten gibt es an der Theaterkasse im Alten Rathaus und unter www.theateraalen.de.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare