Mit Goethe und seinem "Erlkönig" durch den Park in Fachsenfeld

+
Goethe, der Gärtner. Die Rolle spielt Philipp Dürschmied vom Theater der Stadt Aalen.
  • schließen

Das Theater der Stadt Aalen lädt ab 12. Mai wieder zum literarischen Spaziergang.

schloss_fachsenfeld

Aalen

Die Sonne wärmer, die Abende lauer - Maifreuden, die wieder in die Natur locken. Gute Tradition hat es schon, dass das Theater der Stadt Aalen im Wonnemonat in den Park auf Schloss Fachsenfeld zum literarischen Spaziergang lädt. In diesem Jahr werden Goethes Worte durch den Park hallen. "Die Freude ist wieder groß, nach draußen zu gegen", sagt Tonio Kleinknecht, Intendant des Theaters der Stadt Aalen, für das Konzept und die Einrichtung des Stückes verantwortlich. "Kaum jemand hat so viele Gedichte über Bäume geschrieben wie Goethe", sagt Kleinknecht. Immer wieder habe der Dichter die Verbindung von Natur und Kunst gesucht.

Nun können die Spaziergängerinnen und Spaziergänger ab Donnerstag, 12. Mai, im Park  von Schloss Fachsenfeld dabei sein, wenn "Gärtner Goethe", so Kleinknecht, dort  über die Natur philosophieren wird. Nicht nur die Texte und Figuren seiner Dramen spielen dabei eine Rolle, sondern auch seine Gedichte. Darunter bekannte wie der "Erlkönig" und "Prometheus", aber auch unbekannte wie der über das Blatt eines Gingkobaumes "Gingko biloba", so Kleinknecht. Treffen könne man im Park aber auch Helena aus "Faust II" oder Iphigenie. "Ich bin immer wieder erstaunt, wie aktuell bestimmte Dinge sind", sagt Kleinknecht. Bei Iphigenie ging es etwa um das Thema Exil und die Sehnsucht nach der Heimat. 

Das Prinzip des Spazierganges im Park bleibt auch diesmal erhalten. Es gibt verschiedenen Stationen im Park, an denen unterschiedliche Szene gespielt werden. "Man ist ungefähr eine Stunde im Park unterwegs und kann sich dort mit der Natur auseinandersetzen", erklärt Regisseur Tonio Kleinknecht.  Den großen Dichter Goethe verkörpern wird Philipp Dürschmied, in gleich mehreren Rollen ist Julia Sylvester zu sehen. 

Tonio Kleinknecht rät Interessierten, sich zeitig um Karten zu kümmern. Weil es während des Spaziergangs an Orte geht, die nicht so gut einsehbar sind, ist die Teilnehmerzahl auf 30 beschränkt. Die Premiere sei bereits ausverkauft. 

Weitere Spieltermine: Freitag, 13. Mai, Sonntag, 22. Mai, Donnerstag, 26. Mai, jeweils 18 Uhr auf Schloss Fachsenfeld. Sonntag, 29. Mai, 20 Uhr, Freibad Spiesel. Karten und Reservierungen bei Gül Yilmaz unter Telefon (07361) - 522 600. E-Mail: kasse@theateraalen.de. 

  

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

Kommentare