„Mother's Finest“ zünden Feuerwerk

+
Ein tolles Konzerterlebnis boten die Funk-Legenden Mother´s Finest um die Sänger Joyce Kennedy und Glenn Murdock den Besuchern in der Stadthalle.
  • schließen

Die Funk-Rock-Band rockte vor rund 250 Besuchern die Aalener Stadthalle.

Aalen. Auf ihrer langen „Abschiedstour“ – lang, weil sie wegen Corona zweimal verschoben wurde – machten die Funk- und Rocklegenden „Mother's Finest“ Station in der Aalener Stadthalle. Es hatten knapp 250 Besucher Karten gelöst  – und die mussten ihr Kommen absolut nicht bereuen. Denn vom ersten Stück an hatte die Band die Halle im Griff. Präsentiert wurde das Konzert von der Schwäbischen Post.

Bekannt in Deutschland wurden „Mother's Finest“ 1978 durch ihren ersten Auftritt im damals im TV ausgestrahlten legendären „Rockpalast“ mit einer mitreißenden Liveshow. Eine solche gab die fast noch in Originalbesetzung spielende Band jetzt in der Aalener Stadthalle.

Die Leadsänger Joyce „Baby Jean“ Kennedy im schwarzen Schnürmieder und Glenn „Doc“ Murdock mit ihren Musikern gingen sofort ab und zeigten jede Menge Spielfreude. Große  Klasse bewiesen im Laufe des Konzerts die beiden Sologitarristen John „Red Devil“ Hayes – natürlich mit roter Gitarre und Gary „Moses Mo“ Moore, aber genauso Bassist  Jerry  Seay und Dion Murdock an den Drums sowie die beiden sehr aktiven Backgroundsängerinnen. Bald hielt es die Mehrzahl der Zuschauer nicht mehr auf den Sitzen und sie tanzten zu den funkigen Stücken, aber auch zu Blues, Rock und Soul. „Mother's Finest“ bedienten sich einer Mischung aus ihren bekannten älteren, aber auch neueren Songs. Dazu gab's den einen oder anderen Titel von anderen Musikgrößen wie „Don't you want somebody to love“ oder „Rock'n' Roll“ von Led Zeppelin.

Mit begeisterndem Beifall bedacht wurden immer wieder tolle Soli der Instrumentalisten, besonders, als Hayes seine Gitarre mit den Zähnen spielte. Aber auch die beiden Sänger zeigten die ganze Bandbreite ihrer Stimmen. Immer wieder kommunizierten sie mit dem Publikum.  Über 90 Minuten brannten die Musiker ein Feuerwerk ab, und natürlich durfte „Baby Love“, der Hit, der sie bekannt machte, nicht fehlen. 

Ein tolles Konzerterlebnis boten die Funk-Legenden Mother´s Finest um Sängerin Joyce Kennedy den Besuchern in der Stadthalle.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

Kommentare