Musik an St. Michael in Hall

+
Zu Gast in Schwäbisch Hall. Das Leipziger Posaunenquartett Opus 4.

Stunde der Kirchenmusik mit dem Posaunenquartett Opus 4

Schwäbisch Hall.  Am Samstag, dem 2. April findet um 18  Uhr die nächste „Stunde der Kirchenmusik“ in der Haller Michaelskirche statt. Zu Gast ist das Posaunenquartett OPUS 4 aus Leipzig. Das umfangreiche Repertoire des Ensembles umfasst Bläsermusik aus fünf Jahrhunderten. Neben originalen Kompositionen aus Renaissance und Barock stehen auch bearbeitete Werke sowie Ur- und Erstaufführungen von Kompositionen die speziell für dieses Ensemble geschrieben wurden, auf dem Programm. Ein Großteil der Arrangements stammt vom Gründer und Leiter des Ensembles Jörg Richter selbst. Dabei stehen Stücke aus Renaissance und Barock ebenso auf dem Programm wie moderne bzw. populäre Kompositionen. Zu hören sind in Schwäbisch Hall u.a. Werke von J.S.Bach, Heinrich Schütz, Josquin Desprez, Anton Bruckner und Charpentier. Der Eintritt ist frei, am Ausgang werden Spenden erbeten.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare