Navidad Latina begeistert im Hüttlinger Forum

+
Veronika Gonzalez unbd ihre Band begeisterten mit lateinamerikanischen Weihnachtsrhythmen.
  • schließen

Veronica Gonzalez und ihre Musiker bieten lateinamerikanische und spanische Weihnachtslieder mit flotten Rhythmen - und dabei darf ein Lied natürlich nicht fehlen.

Hüttlingen

Mit ganz anderen als den bei uns gewohnten Weihnachtsklängen haben Veronica Gonzalez und ihre Band die Zuhörer im Hüttlinger Forum unterhalten. Boten sie doch eine bunte Palette von lateinamerikanischen und spanischen Weihnachtsliedern in typischen Klängen, eher mit Lebensfreude und flotten Rhythmen geprägt als andächtig. „Navidad Latina 2022“ war der Abend überschrieben, zauberhafte Melodien, packende und mitreißende Rhythmen und Harmonien gab es von Beginn an zu hören.

Lateinamerikanische Musiker

Die gebürtige Chilenin Veronica Gonzallez hatte für diesen Abend eine Band vor allem aus lateinamerikanischen Musikern um sich geschart. Neben Inga Rincke (Percussion)  waren Franco Alurralde (Charango) und Gaston Bejarano (Panflöte, Quena) aus Bolivien, Sergio Pinto aus Chile (Gitarre) dabei, dazu noch Olaf Hansen (Gitarre). Die Musiker spielten eine bunte Palette von zumeist Weihnachts- und religiösen Liedern aus ziemlich jedem südamerikanischen Land, mal fröhlich und zum klatschen animierend, mal ruhig und zum zuhören bringend. Immer getragen von der wandlungsfähigen und klaren Stimme und der südamerikanischen Fröhlichkeit von Veronika Gonzalez.

Titel wie „El Nacimiento“ aus Argentinien, „Pobre Negro“ (Kolumbien) oder „Burrito Sabanero“ hatten teils völlig unterschiedliche Klangbilder, strahlten aber immer Fröhlichkeit aus. Die 9-jährige Spanierin Valeria Torres, Gitarre-Schülerin von Gonzalez, sang mit ihrer Unterstützung ein selbst geschriebenes Weihnachtslied, sie und Oelena Serpen, Ukrainerin, unterstützten die Gastgeberin eindrucksvoll bei „Feliz Navidad“.

Häppchen und Zugabe

Auch in der zweiten Hälfte ging es so weiter, Lieder aus den verschieden Ländern Mittel- und Südamerikas unterhielten  und brachten gute Stimmung unter die rund 200 Besucher. Soli der Instrumentalisten zeigten deren großes musikalisches Können, auch spielten die Musiker in verschiedenen Kombinationen miteinander. Emotionaler Höhepunkt war zum Schluss ein gemeinsam gesungenes „Stille Nacht“.

Natürlich forderte das Publikum nach diesem stimmungsvollen vorweihnachtlichen Abend auch noch Zugaben, es gab „Feliz Navidad“ und „Nonai Konol“.

Passend zum Motto des Abends gab es in der Pause fürs leibliche Wohl auch spanische Häppchen.

Veronika Gonzalez unbd ihre Band begeisterten mit lateinamerikanischen Weihnachtsrhythmen.
Veronika Gonzalez und ihre Band begeisterten mit lateinamerikanischen Weihnachtsrhythmen.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare