Preis der Europäischen Kirchenmusik 2022 geht an Peteris Vasks

+
Peteris Vasks

EKM Stadt Schwäbisch Gmünd ehrt den lettischen Komponisten für seine spirituellen Werke.

Schwäbisch Gmünd. Peteris Vasks erhält den mit 5000 Euro dotierten Preis der Europäischen Kirchenmusik 2022. Die Stadt Schwäbisch Gmünd ehrt den lettischen Komponisten mit dieser Auszeichnung für seine zutiefst spirituellen Werke. Vasks Chor-, Kammer- und Orgelmusik wird weltweit aufgeführt und verkündet im besten Sinne populär sein Credo: „Die meisten Menschen haben heute keinen Glauben, keine Liebe und keine Ideale mehr. Die geistige Dimension geht verloren. Ich will der Seele Nahrung geben. Das predige ich in meinen Werken.“ Oberbürgermeister Richard Arnold verleiht Peteris Vasks die Auszeichnung im Rahmen des Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd (14. Juli bis 7. August) am Samstag, 16. Juli, 20 Uhr im Heilig-Kreuz-Münster. Der Kartenvorverkauf beginnt am Freitag, 25. März.

„Ich habe in jedes Musikwerk die ganze in mir vorhandene Liebe eingewebt. Wenn jemand das heraushört, dann sind wir Brüder und Schwestern.“

Peteris Vasks

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

Kommentare