Theaterring zeigt „Corpus delicti“ von Juli Zeh 

Sternchenthema des Deutsch-Abiturs am Dienstag, 28. Februar, in der Stadthalle Aalen. 

Aalen. Der Roman von Juli Zeh „Corpus delicti“ ist Sternchenthema des Deutsch-Abiturs 2023. Daher bringt der Theaterring die Bühnenfassung des Theaters der Stadt Aalen neben der Aboveranstaltung am Dienstag, 28. Februar, auch am nächsten Vormittag für Schulklassen auf die Bühne der Stadthalle.

Zum Inhalt des Stücks: Mittels Genforschung, medizinischer Früherkennung und strengen Hygienegesetzen reguliert im Jahr 2057 die „Methode“ den Alltag und verspricht ein gesundes Leben für alle. Auch die junge Biologin Mia Holl befürwortet die „Methode“. Aber nach dem Tod ihres Bruders, der aufgrund eines DNA-Tests des Mordes bezichtigt wird, kommen bei Mia Holl Zweifel an der Unfehlbarkeit des Systems auf.

Juli Zeh entwirft in „Corpus delicti“ das dystopische Bild eines totalitären Staates, der auf dem Wunsch nach körperlicher Unversehrtheit basiert.

Karten für die Abendveranstaltung am 28. Februar um 20 Uhr gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Info Aalen und unter www.reservix.de. Ab 19.35 Uhr gibt es für das Interessierte eine Einführung in das Stück.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare