Tierisches Konzert von Zott.BXS auf Video

+
Musik von Zott.BXS mit Claudius Zott, Thomas Göhringer und Steffen Köble gibt es nun auch auf einem 40-minütigen Video.
  • schließen

Das Trio um den Ellwanger Musikanten hat ein Konzert live aufgezeichnet. Abrufbar ist es im Netz.

Ellwangen.

Claudius Zott, Musikant aus Ellwangen, ist ein Freund des bewegten Bildes. Das hat er schon mit den Videos seiner "Like and share"-Tour bewiesen. Nun gibt es sogar einen 40-Minüter mit der Musik von Zott.BXS, der Band mit Thomas Göhringer an den Drums, Steffen Köble am Bass und an der Gitarre und als Sänger Claudius Zott - das BXS steht für Bass, Xsang und Schlagzeug. Aufgenommen wurde "A concert for animals" im Ellwanger Café Steinreich. Inmitten von großen Zootieren aus Papier - Musicalrequisite aus dem Fundus der Frau des Sängers, die Lehrerin ist. "Wir haben das einerseits gemacht, weil Livekonzerte vor Publikum immer noch etwas schwierig sind. Da haben wir uns gesagt: wenn wir nicht vor Menschen spielen können, dann spielen wir eben vor Tieren", sagt Zott zur Idee des Videos. "Zum anderen wollten wir damit auch zeigen, dass wir es draufhaben." 

Zwölf Songs spielt die Band auf dem Video durch, geschrieben von Claudius Zott, arrangiert "im Großen und Ganzen" gemeinsam mit den anderen, sagt der Sänger. Die Aufnahmen und der Schnitt seien für Jörn Kloos aufwendig und zeitintensiv gewesen, ebenso der Mix von Christian Kittel. "Das hat einige Eintöpfe und Brotlaibe gekostet, der Videomeister musste mit gutem Essen gelockt werden", sagt der Musiker. "Es wurde aber nichts noch einmal gemacht, weil es nichts geworden ist." Lediglich die Pausen seien herausgeschnitten worden.

Die Songs handeln von "gutem und schlechten Alltag", vier davon begleitet Piano Moritz von Woellwarth, Direktor der Musikschulakademie Schloss Kapfenburg als Gast. Zu hören sind ein paar Songs, die man auch schon von der "Like and share"-Tour kennt, aber auch viel Neues, wie beispielsweise auch der Trailersong "Broken Stones". 

Bestellen kann man den Link zum Video auf der Homepage: www.zottzott.de für 10 Euro gegen Rechnung. Nicht über Paypal, so der Künstler, "aber genauso einfach".   

  

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

Kommentare