Virtuosität und Exzellenz mit „ensemble Lux“

+
Das „ensemble Lux“ kommt nach Aalen. Foto: privat

Aalen. Die Liebhaber klassischer Musik erwartet am Freitag, 20. Januar, in der Aalener Stadthalle ein kammermusikalisches Highlight. Der Konzertring Aalen präsentiert dort das in Wien beheimatete Streichquartett „ensemble Lux“, das sich in erster Linie der Interpretation neuerer bis neuester Werke widmet und sich seit seiner Gründung im Jahr 2004 kontinuierlich einen Stammplatz in der österreichischen zeitgenössischen Musikszene gesichert hat.

In den vergangenen Jahren konnten die vier Musikerinnen und Musiker eine Vielzahl unterschiedlichster Kompositionen, die teils extra für „Lux“ komponiert wurden, mit außergewöhnlicher Virtuosität und Exzellenz zur Aufführung bringen. Es gibt kaum andere Gelegenheiten, zeitgenössische Musik auf so hohem Niveau zu hören.

In der Stadthalle Aalen stehen drei Streichquartette auf dem Programm dieses Kammermusikabends: neben dem Streichquartett Nr. 12 von Dmitri Schostakowitsch auch „Juli im August“ von Manuel Durão, dem Dirigenten des Collegium Musicum.

Karten sind bei MusikA, bei Reservix und an der Abendkasse erhältlich. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare