Viva el Tango! Bandonegro auf Schloss Kapfenburg

+
Gastieren in Lauchheim auf der Kapfenburg. Bandonegro.

Musik Die polnischen Senkrechtstarter sind am Donnerstag, 19. Mai, zu Gast in Lauchheim-Hülen. Sonst spielen sie in München, Oslo, Krakau und Kopenhagen. 

Lauchheim-Hülen. Tango ist Leidenschaft pur und Bandonegro lebt diese Passion. Die  Energie und der feurige Klang des Quartetts vermitteln das Gefühl, ein ganzes Orchester stünde auf der Bühne. Am Donnerstag, den 19. Mai, kann man die polnischen Senkrechtstarter live auf Schloss Kapfenburg erleben. Das Konzert wird von der Kreissparkasse Ostalb gefördert.

Mit viel Temperament und unglaublichem Gespür für den Tango Argentino erobert das Ensemble Bandonegro gerade die Herzen weltweit. Der Tango geht dabei eine  Symbiose mit Elementen aus Klassik und Rock ein und entführt das Publikum in die Nacht. Bereits mit 18 Jahren, am Anfang ihrer musikalischen Karriere, haben die Musiker den internationalen Wettbewerb „PIF Castelfidardo” in Italien gewonnen, ein Jahr später folgte ihr Debütalbum „Tango Nuevo by Astor Piazzolla“. Seitdem setzt sich das Ensemble intensiv für die Förderung der Tangokultur ein und tritt in renommierten Konzertsälen, Philharmonien und Musiktheatern auf – in ihrem Heimatland und weltweit. So führt sie ihre aktuelle Tour unter anderem nach Krakau, München, Oslo, Kopenhagen – und Lauchheim, die kleinste Stadt des Ostalbkreises. Beim Konzert im Trude Eipperle Rieger-Konzertsaal auf Schloss Kapfenburg stehen Werke von Astor Piazzolla und die packenden Eigenkompositionen des Ensembles auf dem Programm.

Informationen und Tickets für „Viva el Tango“ mit Bandonegro am Donnerstag, den 19. Mai, um 19.30 Uhr gibt es unter Fon +49 7363 96 18 17 und auf www.schloss-kapfenburg.de. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur