Voces 8 und Zusatzkonzert

  • Weitere
    schließen
+
Zakouska Quartett

Schwäbisch Gmünd. Das Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd startet am Freitag, 16. Juli, mit einem bereits ausgebuchten Eröffnungsgottesdienst im Remspark. Für das Preisträgerkonzert mit Joshua Rifkin und einem Schütz-Programm am Samstag, 17. Juli, im Congress-Centrum Stadtgarten gibt es noch Karten. Die Veranstaltung mit dem britischen Vokalensemble „Voces 8“ am Sonntag, 18. Juli, kann aufgrund der Corona-Reisebeschränkungen leider nicht stattfinden. Ein Ersatztermin für 2023 ist bereits in Planung.

Das dänische Ensemble „Mames Babegenush“ lädt am Mittwoch, 22. Juli, um 18.30 Uhr zu einer weiteren Klezmer-Party in den Remspark ein. Für das Konzert um 20.30 Uhr sind noch wenige Restkarten erhältlich. Die Orgelführung mit Stephan Beck am Samstag, 24. Juli, um 14.30 Uhr in St. Franziskus ist bereits ausgebucht. Zu einer kostenfreien Orgelführung für Kinder, Familien und Interessierte jeden Alters um 16.30 Uhr in St. Franziskus kann man sich schriftlich im anmelden: kulturbuero@schwaebisch-gmuend.de (Name, Adresse, Telefon).

Das Trio Mohamad Fityan

Das Trio Mohamad Fityan ist am Donnerstag, 29. Juli, auf der Remspark-Bühne ebenfalls zweimal zu erleben – um 18.30 Uhr und 20.30 Uhr. Weitere Doppelkonzerte mit dem französischen „Zakouska Quartett“, am Mittwoch, 4. August, um 18.30 Uhr und um 20.30 Uhr, sowie mit dem „Windsbacher Knabenchor & Freiburger Barockorchester“ am Donnerstag, 5. August, um 17.30 Uhr und 20 Uhr laden zu herausragenden Festivalerlebnissen ein.

Karten sind erhältlich im i-Punkt, Marktplatz 37/1, Telefon (07171) 603-4250, und im Onlineshop unter www.kirchenmusik-festival.de.

Windsbacher Knabenchor

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL