„Wörldwaid“ unterwegs mit Sonntag

+
Christoph Sonntag kommt zum Kleinkunsttreff.

Die Ostalb-Kultur verlost 6 X 2 Karten für den Abend mit dem schwäbischen Kabarettisten.

Aalen. Er ist wieder unterwegs, im wilden Süden Deutschlands, den er für einzigartig und erfolgreich hält. Am Donnerstag 19. Mai, 20 Uhr, gastiert der Kabarettist Christoph Sonntag in der Stadthalle Aalen beim Kleinkunsttreff.

Sonntag ist sich sicher, damit man sich mutig als Schwabe bekennt, hilft „wörldwaid“. In zwei Jahren werde die ganze Welt schwäbisch sprechen. Für diese These hat der Schwabenbotschafter SWR-Land verlassen, und rund um den Globus mutige Auswanderer ausfindig gemacht, die den schwäbischen Lifestyle irgendwo auf der Welt implantiert haben. Diese Pionier-Schwaben hat Christoph Sonntag zusammen mit einem Kameramann in aller Welt besucht, um mit seiner aktuellen Liveshow „Wörldwaid“ die schwäbische Weltherrschaft voranzutreiben.

Bürgermeister aus Linsenhofen

Wussten Sie beispielsweise, dass Windhuk eine Art Bürgermeister aus Linsenhofen hat, der den Exil-Deutschen in allen Fragen weiterhelfen kann? Dass ein Nürtinger in Kapstadt Chef der größten Anwaltskanzlei Afrikas ist? Und dass es in der französischen Camargue eine Frau aus Aalen braucht, damit die Wildpferde dort noch wie vor Hunderten von Jahren frei gehalten werden können?

Eine kabarettistische Achterbahnfahrt, die viel Neues eröffnet, aber auch Freudentränen in die Augen treibt. Garniert mit witzigen Kommentaren zum aktuellen politischen Geschehen und zum Wahnsinn der Corona Pandemie.

Verlosung und Karten: Die Ostalbkultur verlost 6 x 2 Karten für den Abend mit Sonntag. Einfach eine E-Mail an verlosung@sdz-medien.de schicken. Stichwort: „Sonntag“. Einsendeschluss ist Samstag, 14. Mai, Namen und Adressdaten nicht vergessen. Reguläre Eintrittskarten gibt es unter www.reservix.de online oder telefonisch bei der Tourist-Information Aalen unter (07361) 522358.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare