„Ziemlich beste Freunde“ auf dem Ellwanger Schloss

  • Weitere
    schließen
+
Die Theatermenschen Ellwangen proben für das Stück „Ziemlich beste Freunde“.
  • schließen

Die Theatermenschen freuen sich auf ihr erstes Stück nach dem Lockdown.

Ellwangen. Man konnte den Freudenschrei der Theatermenschen förmlich vom Schloss herunter über die ganze Stadt hören: “Wir dürfen wieder spielen!“. Nach dem kleinen Freudentaumel kam bei der Theatergruppe gleich die Frage auf: „Aber welches Stück?“.

Etliche Schauspieler hatten ihre Freizeit in diesem Sommer schon anderweitig verplant. Pandemie-entsprechend sollte es auch keine großen Massenszenen geben. Kurze Beratung und dann die Entscheidung, die allen zunächst aberwitzig erschien, doch den zur Verfügung stehenden Akteuren wie auf den Leib geschneidert zu sein scheint. „Idealbesetzung eben“, meinten Regisseur Andres Müller und die Vorsitzende der Theatermenschen, Claudia Schreiner-Braun. „Ziemlich beste Freunde“ heißt das Stück nach der Filmkomödie der Regisseure Olivier Nakache und Eric Toledano aus dem Jahre 2011. Sie entstand nach der Autobiografie „Le Second Souffle“ des ehemaligen Pommery-Geschäftsführers Philippe Pozzo di Borgo, der nach seinem Paraglider-Absturz querschnittsgelähmt ist.

Den an den Rollstuhl gefesselten Philippe soll in der Theaterfassung Robert Ziegler verkörpern, seinen chaotischen Betreuer Driss wird Julian Krockenberger spielen. Haushälterin ist Claudia Schreiner-Braun, die Sekretärin Tanja Peter. Als Luxus gönnen sich die Theatermenschen viele kleine Szenen, wobei jeder der Akteure nur einen kleinen Part hat und somit bei der verkürzten Probezeit insgesamt 15 Schauspieler bei dem Stück mitwirken. Dies alles ist vom Ordnungsamt abgesegnet.

Falls sich die Corona-Situation nicht ändert, können pro Vorführung bis zu 700 Gäste in der Theatersenke auf dem Schloss Platz nehmen. Premiere ist am Mittwoch, 28. Juli, 20 Uhr. Weitere Aufführungen: 30. Juli, 1., 6. und 7. August.

Tickets erst ab Juli

Der Kartenvorverkauf startet, auch der Situation geschuldet, erst ab Juli. Vorbestellungen werden nicht möglich sein. Die Preise für die Karten liegen bei 12 Euro (6 Euro ermäßigt). Den Kartenvorverkauf übernimmt das Musikhaus Thomas Bader in der Ellwanger Spitalstraße. Auch Catering sei geplant, und wie immer bei den Theatermenschen: möglich ist alles und Flexibilität, so Andreas Müller, ein Grundmotto.Sabine Freimuth

Die Theatermenschen Ellwangen proben für das Stück „Ziemlich beste Freunde“.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL