107 Liter pro Quadratmeter rund um Rainau

  • schließen

Wetter-Blog Ostalb Auch am Mittwoch sind wieder kräftige Schauer und Gewitter möglich: maximal 23 Grad.

Ostalbkreis. Der Juni ist erst acht Tage alt und speziell im nördlichen Teil des Ostalbkreises fiel bereits jetzt schon die gesamte Niederschlagsmenge für den Monat Das sind rund 80 Liter pro Quadratmeter. Noch mehr Regen gab es rund um Rainau – mit bis 107 Liter pro Quadratmeter. Aktuell sind die kräftigen Gewitter so tückisch, da Höhenwinde fehlen. Dadurch ziehen die Unwetter nur sehr langsam weiter und so sind große Niederschlagsmengen innerhalb kürzester Zeit möglich. An einer Stelle kann es dann zu Überflutungen kommen, während lediglich ein paar Kilometer weiter alles ruhig und trocken bleibt.

Apropos ruhig und trocken: Nur wenig Regen hat bislang ein Großteil des Härtsfeldes abbekommen, mit teilweise erst 10 Liter pro Quadratmeter.

Auch am Mittwoch sind wieder kräftige Schauer und Gewitter möglich. Es gibt aber auch längere trockene Phasen und die Sonne wird mit von der Partie sein. Die Spitzenwerte erreichen maximal 20 bis 23 Grad. 20 Grad werden es in Neresheim, 21 in Bopfingen, 22 in Aalen und Ellwangen. Maximal 23 Grad gibt’s rund um Schwäbisch Gmünd. In der Nacht zu Donnerstag ist es mal mehr, mal weniger bewölkt. Die Tiefstwerte liegen bei 14 bis 12 Grad. Ab Donnerstag beruhigt sich das Wetter dann mehr und mehr. Die Gewitter verabschieden sich und die Sonnenanteile nehmen zu. Dazu steigen auch die Werte an. Am Wochenende sind bis zu 27, vielleicht auch 28 Grad möglich.

Am Mittwoch kann es mancherorts wieder zur Sache gehen.

Rubriklistenbild: © tim

WEITERE ARTIKEL

Mehr zum Thema

Kommentare