Historische Temperaturen im Ostalbkreis

  • Weitere
    schließen
+
Am Montag wird die Sonne häufig mit von der Partie sein. Im Tagesverlauf sind aber lokal wieder teils kräftige Schauer und Gewitter möglich.

So warm war es in einer Juni-Nacht seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nie

Ostalbkreis. In der Nacht zu Sonntag gab es auf der Ostalb die erste Tropennacht in diesem Jahr. Mit 21,6 Grad war es gleichzeitig auch die wärmste Juni-Nacht seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Ostalbkreis Mitte der 1940er-Jahre.

Am Montag gibt es einen Wechsel aus Sonne und teils dichten Wolken. Ab Mittag, beziehungsweise dem frühen Nachmittag sind wieder teils kräftige Schauer und Gewitter möglich. Wie immer wird es aber längst nicht jeden erwischen. Die Spitzenwerte erreichen maximal 25 bis 27 Grad. 25 Grad werden es in Neresheim und Bopfingen, 26 in Aalen und Ellwangen. Rund um Schwäbisch Gmünd gibt’s die 27 Grad. In der Nacht zu Dienstag sind lokal gewittrige Schauer möglich. Abseits davon ist es mal mehr, mal weniger bewölkt. Die Tiefstwerte liegen bei 17 bis 15 Grad. Am Dienstag und Mittwoch scheint ebenfalls häufig die Sonne. Ab dem Nachmittag sind erneut teils kräftige Schauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen liegen grob zwischen 25 und knapp 30 Grad. Tim Abramowski

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL