30-Jähriger in Heidenheim schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

+
Symbolbilder - Polizei - Rettungsdienst - Feuerwehr

Wer hat ein Messer gefunden? Wer war der Unbekannte, der in der Bar Hilfe holte?

Heidenheim. Am Donnerstag gegen 22 Uhr rief ein Zeuge bei der Polizei an und meldete eine verletzte Person in der Wilhelmstraße. Der Anrufer war von einem Unbekannten angesprochen worden, der um Hilfe für einen blutenden 30-Jährigen bat, teilt die Polizei mit.

Der Unbekannte war etwa 16-18 Jahre alt, hatte dunkle Haare, sprach deutsch und trug eine schwarze Kapuzenjacke. Eine Frau habe den Verletzten dann in ein Krankenhaus gebracht. Dort versorgten Ärzte seine Wunde, die von einem scharfen Gegenstand verursacht worden sein könnte.

Was vorausging konnte der Mann bislang nicht sagen. Die Polizei sicherte die Spuren in der Wilhelmstraße an der Ecke zur Fritz-Schneider-Straße. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Kriminalpolizei Heidenheim dauern an.

Die Ermittler fragen:

- Wer hat am Donnerstag gegen 22 Uhr in der Wilhelmstraße/Fritz-Schneider-Straße gesehen, wie ein Mann verletzt wurde?

- Wer kann Hinweise dem Vorfall geben?

- Wer hat ein Messer gefunden?

- Wer war der Unbekannte, der in der Bar Hilfe holte?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Heidenheim unter Tel. (07321) 3220 entgegen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare