70 Jahre Baden-Württemberg: Interessante Fakten zum Bundesland

+
Symboblild

Am 25. April 2022 feiert Baden-Württemberg sein 70. Landesjubiläum. 

Stuttgart. Heute feiert Baden-Württemberg sein 70. Landesjubiläum. Dieses #Juhubiläum nimmt sich das Statistische Landesamt zum Anlass, das Land in einer Pressemitteilung auf einen Blick vorzustellen.

-Lesen Sie auch: Frage der Woche - 70 Jahre Landesgründung: Was macht das Ländle aus?

Baden-Württemberg grenzt an drei deutsche Bundesländer sowie an drei Staaten: Im Uhrzeigersinn ist Baden-Württemberg umgeben von Bayern, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Rheinland-Pfalz und Hessen. Die längste Grenze von Baden-Württemberg zu einem Nachbarn ist die Grenze zu Bayern, sie misst 860 Kilometer (km).

Der nördlichste Punkt des Landes liegt auf der Gemarkung der großen Kreisstadt Wertheim im Main-Tauber-Kreis, der östlichste Punkt im Gemeindegebiet Dischingen im Landkreis Heidenheim. Der südlichste und der westlichste Punkt Baden-Württembergs befinden sich beide im Landkreis Lörrach: in den Gemeinden Grenzach-Wyhlen im Süden sowie Efringen-Kirchen im Westen des Kreises.

Baden-Württemberg ist 35 748 Quadratkilometer (km²) groß. Die Siedlungs- und Verkehrsfläche nahm im Jahr 2020 eine Fläche von 5 256,75 km² ein, dies entspricht einem Anteil von 14,7 % an der gesamten Landesfläche. Mit einem Anteil von 45,0 % wird ein großer Teil der Landesfläche landwirtschaftlich genutzt, auf 37,8 % der Fläche steht Wald. Der verbleibende Anteil von 2,5 % der Landesfläche gehört zur Kategorie der »restlichen Nutzungsarten«.

Ende des Jahres 2020 lebten 11,1 Mill. Menschen in Baden-Württemberg. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist – sowohl nach der Fläche als auch hinsichtlich der Einwohnerzahl – die größte Stadt im Land: 630 305 Menschen lebten in Stuttgart auf 207,32 Quadratkilometern (km2). Die Gemeinde mit der niedrigsten Einwohnerzahl ist Böllen im Landkreis Lörrach mit lediglich 107 Einwohnerinnen und Einwohner. Diese leben auf einer Fläche von 5,67 km².

In Baden-Württemberg gibt es zwei gemeindefreie Gebiete. Das gemeindefreie Gebiet Rheinau liegt im Ortenaukreis und umfasst eine Fläche von 9,94 km², das gemeindefreie Gebiet Gutsbezirk Münsingen ist dem Landkreis Reutlingen zugehörig und 64,63 km² groß.

Mit 1 493 Metern (m) ist der Feldberg im Südschwarzwald die höchste Erhebung im Land, der niedrigste Punkt ist der Rheinpegel bei Mannheim mit gerade einmal 85 m über dem Meeresspiegel.

Der Bodensee liegt südlich von Baden-Württemberg, angrenzend an die baden-württembergischen Kreise Konstanz und Bodenseekreis. Der größte Teil des Sees besitzt keine staatsrechtliche Festlegung, d. h. die Grenzen zu Österreich und der Schweiz sind auf der Fläche des Sees nicht festgelegt. Die gesamte Uferlänge des Sees beträgt 273 km, davon 155 km in Baden-Württemberg.

70 Jahre Baden-Württemberg: Interessante Fakten zum Bundesland

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare