Aalener Kulturwochen beginnen

+
Der Aalener Komponist Edgar Mann hat zu Schusters Arbeiten neue Musik geschaffen.

Mit einem prall gefüllten Programm mit Tanz,Theater und Kunstausstellungen starten die Kulturwochen.

Der Sommer ist noch lange nicht vorbei – zumindest kulturell. Denn vom 20. September bis 24. November, versprechen die zweiten Kulturwochen Aalen ein prall gefülltes, abwechslungsreiches und spartenübergreifendes Programm mit Tanz, Theater, Musik und Kunst.

Das Programm der Kulturwochen hat sich deutlich erweitert, ob mit einem tänzerischen Spaziergang "Tanz, Aalen, tanz!" durch die Innenstadt, den 25. Baden-Württembergischen Kinder- und Jugendliteraturtagen, einer langen Nacht der Museen, klassischen Konzerten oder Jazzkonzerten und noch mehr Kunst.

Einen besonderen Auftakt versprechen am Freitag, 20. September, zwei ungewöhnliche Kunstprojekte: Entlang der Marktachse bis vor das Rathaus stimmt ab 18 Uhr der "Kiebitz" des Aalener Künstlerkollektivs auf neue Stadt- (An-)Sichten ein. Wie Malerei und Musik im Zusammenspiel emotional berühren können, zeigt "Rhythmus in Farbe & Musik" ab 19 Uhr in der Galerie im Rathaus. Musikalisch setzt Edgar Mann, Komponist aus Aalen, den malerischen Rhythmus in den Bildern von Professor Helmut Schuster in Klangräume um.

In diesem Jahr bringt Gaetano Posterino zwei neue Choreografien, "What if" und "Zwischen Himmel und dir", auf die Bühne. Das Thema Tanz begeistert auch die regionale Szene, die sich zu einer Kooperation zusammengeschlossen hat: "Tanz, Aalen, tanz!" heißt es am Sonntag, den 22. September, und lädt ein zum Zuschauen und Mitmachen. Verschiedene Workshops in Kooperation mit der Volkhochschule Aalen bieten Gelegenheit zeitgenössischen Tanz selbst auszuprobieren. Auch die Fotoausstellung "Der tanzende Blick. Roman Novitzkys Stuttgarter Ballett" beginnt am Sonntag, den 22. September, um 17 Uhr an der VHS-Aalen, Torhaus und hat faszinierende Momente in die Welt des klassischen Balletts eingefangen.

In Kooperation mit der Galerie Herbig in Weimar stellt die Ausstellung "Zwischen allen Stühlen" vom Sonntag, den 22. September bis Samstag, 20. November im Schloss Fachsenfeld aus. Hier wird die Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Freiheit gestellt. Erstmals werden hier Arbeiten der "vergessenen Generation" aus den Sparten Malerei, Grafik und Zeichnung, die in diesem Spannungsfeld entstanden sind gezeigt.

Das Programmheft liegt im Rathaus Aalen aus. Mehrere Informationen zu den Kinder- und Jugendliteraturtagen gibt es im Internet unter: www.stadtbibliothe-aalen.de

-
-
-
-

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare