Aalener TV-Sternchen Lisa Küppers erzählt, wie ihre Karriere startete

+
lisa küppers
  • schließen

Ihre erste große Rolle hat Sängerin und Schauspielerin Lisa Küppers bekommen, als sie noch in Aalen zur Schule ging. Im Interview spricht sie über ihre Karriere.

Aalen

Lisa Küppers (21) ist Sängerin und Schauspielerin. Allerdings schon lange nicht mehr nur hobbymäßig. Unter anderem bei "Deutschland sucht den Superstar" und im Kinofilm "Kartoffelsalat 3 - Das Musical" war sie schon zu sehen, jetzt wirkt sie bei der RTL-Serie "Unter uns" mit. Im Interview mit SchwäPo-Volontär Erik Roth berichtet sie, warum sie keine und doch eine Aalenerin ist, wie ihre Karriere begann und wo sie einmal hinmöchte.

Du bist ursprünglich aus Aalen?

Lisa Küppers : Nein tatsächlich nicht. Das sind leider Fake-News und es steht sogar auf Wikipedia. Ich bin in Essen geboren und ich komme eigentlich aus dem Ruhrgebiet aus Gelsenkirchen. Wir sind zugezogen als ich zehn Jahre alt war. In Oberkochen habe ich dann am Ernst-Abbe-Gymnasium mein Abi gemacht.

Wie kam's zur Karriere?

Lisa Küppers : Ich habe immer schon gesungen.In Aalen habe ich dann Gesangsunterricht genommen. Theater fand' ich schon immer cool. Als ich ans EAG gekommen bin, hat sich eine Theater AG gegründet und ich war sozusagen von der ersten Stunde dabei. Sieben Jahre habe ich dort Theater gespielt und die letzten drei Jahre die AG für jüngere Schülerinnen und Schüler geleitet. Ich habe mich immer mehr dafür interessiert und wollte auch vor der Kamera stehen. Also habe ich mich online auf alles beworben, was ging.

Mit Erfolg wie man sieht.

Lisa Küppers : Nach vielen vielen Castingrunden habe ich meine erste große Rolle bekommen bei der Serie Spotlight. Da ging's für mich erst einmal nach Berlin. Die Serie lief fünf Jahre und ich habe fünf Jahre mitgespielt.

Während der Schulzeit also schon ein Fernsehstar? Was war das für ein Gefühl im Klassenzimmer?

Lisa Küppers : Es war tatsächlich alles relativ normal. Wenn ich nach Autogrammen gefragt wurde, dann nur, weil man sich eher einen Spaß erlaubt hat. Ich war sowieso immer nur die "Zugezogene" und die Zugezogene macht jetzt auch noch sowas. Vorne herum war es bei den Gleichaltrigen immer positiv, hinten herum auch mal nicht so schön. Teilweise wurden meine Sachen aus dem Fernsehen oder von Youtube auf Whiteboards angemacht und sich darüber lustig gemacht. Aber es gab auch viele, die es cool fanden und unterstützt haben - allen voran meine Freunde natürlich.

Stichwort Youtube: Also bist du auch online unterwegs?

Lisa Küppers : Ich habe mich in Sachen Social-Media weiterentwickelt. Wenn ich heute in Aalen bin, werde ich oft nach Tipps gefragt. Vor allem rund um das Thma Influencer. Die Frage, ob ich damit überhaupt ein bisschen Geld verdiene, ist mit die meist gestellteste. Auf Instagram habe ich vor ungefähr ein, zwei Monaten die eine Million Follower geknackt, auf Tiktok sind es mittlerweile 1,6 Millionen und Youtube habe ich bei 220 000 oder so etwas aufgehört. Es sind wirklich unwirkliche Zahlen. Das hätte ich mir nicht vorstellen können.

Denkt man bei solch einer Reichweite an Aalen?

Lisa Küppers : Man denkt natürlich an die Familie und Aalen. Einer meiner Brüder dieses Jahr sein Abi gemacht hat. Mein zweiter anderer Bruder geht noch eine Weile zur Schule. Auch meine Großeltern sind irgendwann nachgezogen. Somit bleibe ich mit Aalen verbunden.

Wie sieht ein Besuch bei der Familie aus? Wirst du auf der Straße erkannt?

Lisa Küppers : Wir wohnen nicht direkt in Aalen, sondern in einem Dorf nebenan. Dort kennt sowieso jeder jeden. In Aalen werde ich tatsächlich sehr oft erkannt, aber nicht nur dort, eigentlich fast überall. Mit der Online Reichweite wachsen auch die Bekanntheit und natürlich die Fangemeinde.

Könntest du dir vorstellen, wieder nach Aalen zu ziehen?

Lisa Küppers : Ich glaube tatsächlich nicht. Aber das hat gar nichts mit Aalen zu tun. Jobtechnisch macht es für mich einfach mehr Sinn, in einem Hotspot wie Köln oder Berlin zu wohnen. Aalen war mir immer ein bisschen zu klein, aber ich habe hier sehr gerne gewohnt.

Wo soll dich deine Reise dann noch hinführen?

Lisa Küppers : Das Thema Studium habe ich für mich gecancelt. Wenn ich einen Plan B habe, funktioniert Plan A nicht. Ich möchte auf jeden Fall am Thema Social Media dranbleiben, weil es an Relevanz und Wichtigkeit nicht verlieren wird. Aber auch Schauspiel und Musik sind Themen. Irgendwann möchte ich mich vielleicht hinter die Kamera begeben und dort weitermachen. Ich freue mich auf alles, was kommt.

  • Hier ist Lisa Küppers im TV zu sehen
  • „Unter uns“ läuft von montags bis freitags um 17.30 Uhr bei RTL und jederzeit auf TVNOW.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare