AFA: Mitbestimmung nutzen

+
Die AfA ruft zur Teilnahme an Betriebsrats- und Personalratswahlen auf. Symbolfoto: pixabay

Aalen. Viele Betriebe wählen in den nächsten Wochen im Ostalbkreis wieder ihre Interessensvertretung am Arbeitsplatz. Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA-Ostalb) und die SPD-Ostalb rufen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zur Teilnahme bei den Betriebs- und Personalratswahlen auf.

„Bessere Arbeitsbedingungen kommen nicht von alleine. Eine starke Mitbestimmung sorgt dafür, dass die Interessen der Beschäftigten gehört werden“, so der Vorsitzende der AfA, Daniel Sauerbeck in einer Pressemitteilung. Für den SPD-Kreisverband ergänzt der stellvertretende Kreisvorsitzende Jakob Unrath: „Soziale Politik wird durch die Mitbestimmung in den Betrieben verwirklicht.“

Sauerbeck und Unrath setzen auf die Ankündigung der Ampelregierung, Beschäftigten die Gründung von Betriebs- und Personalräten weiter zu erleichtern. Mit einer Verschärfung des Strafrechts will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil es den Staatsanwaltschaften ermöglichen, auch ohne Anzeige ermitteln zu können, wenn Arbeitgeber die Gründung von Betriebs- oder Personalräten behindern.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare