AfD Ostalb zur Landtagswahl aktiv

  • Weitere
    schließen
+
-

Die AfD Ostalb zieht eine Zwischenbilanz zur Landtagswahl: Die Hausaufgaben seien gemacht worden. "Plakate wurden großflächig angebracht, zerstörte wurden ersetzt." Eine Präsenzveranstaltung mit Alice Weidel und dem Landtagskandidat für Schwäbisch Gmünd, Ruben Rupp, habe in Schwäbisch Gmünd bereits stattgefunden.

Aalen. Die AfD Ostalb zieht eine Zwischenbilanz zur Landtagswahl: Die Hausaufgaben seien gemacht worden. "Plakate wurden großflächig angebracht, zerstörte wurden ersetzt." Eine Präsenzveranstaltung mit Alice Weidel und dem Landtagskandidat für Schwäbisch Gmünd, Ruben Rupp, habe in Schwäbisch Gmünd bereits stattgefunden. Eine weitere mit Spitzenkandidat Bernd Gögel und Jan-Hendrik Czada (Landtagskandidat Wahlkreis Aalen) werde an diesem Dienstag in der Aalener Stadthalle folgen.

Kreissprecherin Susanne Mützel erläutert Ziele ihrer Partei. Dazu gehöre selbstverständlich auch der Aspekt, die Zuwanderung zu beschränken. Mützel: "Mir als Mutter dreier Kinder ist der Aspekt ideologiefreier Bildung und ein leistungsorientiertes Schulsystem besonders wichtig. Der Erhalt der Haupt-, Werkreal-und Realschulen ist einer unserer Grundpfeiler. Die Bevorzugung der Gemeinschaftsschulen muss beendet werden."

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL