Amsel-Dienstag für MS-Betroffene

  • Weitere
    schließen

Amsel, die Aktion Multiple Sklerose Erkrankter des Landesverbands der DMSG in Baden-Württemberg, steht Menschen mit Multipler Sklerose (MS), den Angehörigen und Interessierten seit 1974 mit Kommunikations-, Austausch- und Informationsmöglichkeiten zu Fragen der chronisch-entzündlichen Nervenerkrankung zur Seite. "Mit Beginn der Pandemie hat Amsel vor allem das digitale Angebot konsequent und kontinuierlich um Web-Seminare, Hotlines, Livestreams und weitere Gesprächsformate ergänzt und einen wöchentlichen Termin festgelegt, an dem ein besonderes Angebot stattfindet", so der Verband.

Künftig gebe es jede Woche den "Amsel-Dienstag" mit Couchgesprächen, Web-Seminaren, Expertenchats, Videos, Livestreams, Hotlines und mehr.

Stuttgart. Amsel, die Aktion Multiple Sklerose Erkrankter des Landesverbands der DMSG in Baden-Württemberg, steht Menschen mit Multipler Sklerose (MS), den Angehörigen und Interessierten seit 1974 mit Kommunikations-, Austausch- und Informationsmöglichkeiten zu Fragen der chronisch-entzündlichen Nervenerkrankung zur Seite.

"Mit Beginn der Pandemie hat Amsel vor allem das digitale Angebot konsequent und kontinuierlich um Web-Seminare, Hotlines, Livestreams und weitere Gesprächsformate ergänzt und einen wöchentlichen Termin festgelegt, an dem ein besonderes Angebot stattfindet", so der Verband.

Künftig gebe es jede Woche den "Amsel-Dienstag" mit Couchgesprächen, Web-Seminaren, Expertenchats, Videos, Livestreams, Hotlines und mehr. Die Teilnahme an den verschiedenen Angeboten könne weitgehend anonym erfolgen, betont der Verband.

Ein Klick dienstags auf das jeweilige Angebot online unter www.amsel.de führt direkt zum Ziel – ohne Anmeldung.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL