App für Neurodermitiker

  • Weitere
    schließen

Sie haben gerötete, wunde oder nässende Ekzeme und kratzen sich häufig blutig: Neurodermitiker. Vor allem Kinder bekommen die chronische Hauterkrankung mit dem quälenden Juckreiz.

Aalen. Sie haben gerötete, wunde oder nässende Ekzeme und kratzen sich häufig blutig: Neurodermitiker. Vor allem Kinder bekommen die chronische Hauterkrankung mit dem quälenden Juckreiz. Fast jedes neunte bei der KKH (Kaufmännische Krankenkasse) versicherte Kind zwischen null und fünf Jahren habe mit Neurodermitis zu kämpfen. Die kleinen Patienten müssten aktuell besonders leiden. Denn um eine Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden, ist gründliches Händewaschen wichtig. "Der Waschmarathon, der in Kitas und Schulen derzeit vorgeschrieben ist, ist für Neurodermitiker oftmals eine echte Tortur", sagt Thomas Hilmer vom Serviceteam der KKH in Aalen.

Die KKH bezahle nun allen betroffenen Versicherten oder deren Kindern die Nutzung einer neuartigen digitalen Anwendung zur besseren Beobachtung des Krankheitsverlaufes. "Mit Nia geben wir unseren Versicherten eine App an die Hand, in der sie ganz einfach die individuellen Schubauslöser von Neurodermitis dokumentieren können", erklärt Thomas Hilmer weiter.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL