Arbeitslosigkeit geht weiter zurück

+
Agentur für Arbeit

7979 Arbeitslose im Mai in Ostwürttemberg - Quote verbleibt bei 3,2 Prozent.

Aalen. Im Mai ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region Ostwürttemberg im vierten Monat in Folge gesunken. Das teilt die Agentur für Arbeit Aalen mit. Insgesamt waren 7979 Personen arbeitslos gemeldet. Damit unterschreitet der Agenturbezirk Aalen seit 2,5 Jahren das erste Mal wieder die 8000er-Marke. Die Arbeitslosenquote verblieb im Berichtsmonat bei 3,2 Prozent.


 „Die Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt setzt sich somit weiter fort. Die Region blickt auf einen robusten Arbeitsmarkt, was unter den aktuellen Gegebenheiten wirklich erfreulich ist“, so Ralf Steeg, operativer Geschäftsführer der Aalener Arbeitsagentur.


Insgesamt haben sich im Mai 1.852 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 8,1 Prozent weniger als noch im Vormonat und spricht für die Stabilität des Arbeitsmarktes, wenngleich die Aufnahmedynamik in den Markt zum Vormonat etwas abnahm. 1946 Personen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden - 205 Personen weniger als im April“, so Steeg.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis