Auto geht in Flammen auf

  • Weitere
    schließen
+
Foto: onw-images / Marius Bulling

Die Straße musste zum Unfallzeitpunkt halbseitig gesperrt werden.

Bartholomä. Auf der L1221 bei Rötenbach hat sich am Dienstagnachmittag gegen 17.20 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Laut Angaben der Polizei war am Dienstag gegen 16.30 Uhr eine Kolonne, bestehend aus drei Fahrzeugen auf der L 1221 von Bartholomä in Richtung Böhmenkirch unterwegs. Auf Höhe Rötenbach wollte eine Touareg-Fahrerin auf die L1221 in Richtung Bartholomä auffahren. Ein an dritter Position in der Kolonne fahrender VW Golf-Fahrer wollte zu diesem Zeitpunkt die beiden vorausfahrenden PKW überholen. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Auch der ursprünglich an der Spitze der Kolonne fahrende Golf Plus wurde noch touchiert. Sowohl die Fahrerin des VW Touareg, wie auch der Golf-Fahrer wurden dabei schwer verletzt und mussten in eine Klinik gebracht werden. Der Golf find nach dem Unfall Feuer und brannte vollständig aus. Die Feuerwehr Bartholomä war mit zwei Fahrzeugen und 10 Wehrleuten vor Ort im Einsatz. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 45.000 Euro. Die L1221 ist für die Bergung der Fahrzeuge, wie für eine Fahrbahnreinigung aktuell in beide Richtungen gesperrt. (Stand 17.30 Uhr)

Auf der L1221 bei Rötenbach hat sich am Dienstagnachmittag gegen 17.20 Uhr ein schwerer Unfall ereignet.  Bei dem Unfall wurde auch der VW Tiguan beschädigt.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL