Bahnfahrer werden entschädigt

  • Weitere
    schließen

Seit Mitte Juni können Stammkunden im regionalen Schienenverkehr im Lande einen Antrag auf eine einmalige Entschädigung für einen Monatsbeitrag stellen.

Aalen. Seit Mitte Juni können Stammkunden im regionalen Schienenverkehr im Lande einen Antrag auf eine einmalige Entschädigung für einen Monatsbeitrag stellen. Die Antragstellung ist noch bis Ende August möglich, darauf weist die Geschäftsstelle des Verbundes OstalbMobil hin.

Die Eisenbahnunternehmen und das Verkehrsministerium bedanken sich mit dieser Aktion bei den Pendlerinnen und Pendler, dass diese trotz schlechter Leistungen der Bahn treu geblieben sind. Im OstalbMobil-Raum falle die komplette Strecke Stuttgart - Schwäbisch Gmünd - Aalen - Crailsheim unter die Entschädigungsaktion. Entschädigt werden Fahrgäste, die von Schlechtleistungen zwischen Juli 2019 und Januar 2020 betroffen waren.

Den Antrag auf Rückzahlung eines Monatsbeitrags einer Abo-Karte können die Kunden über die bwegt-Webseite des Landes stellen. Auf dieser Seite werden alle Fragen zur Entschädigung über FAQs beantwortet. Eine telefonische Kundenhotline steht zur Verfügung. Den weiterführenden Link findet sich unter www.OstalbMobil.de.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL