Betrug: 28-Jähriger überweist 3400 Euro

+
Nicht nur Senioren fallen auf die Masche von Telefonbetrügern herein.

Ein Mann aus dem Ostalbkreis ist auf ein falsches Gewinnversprechen hereingefallen.

Ein 28-Jähriger aus dem Ostalbkreis ist Opfer eines Betruges geworden. Wie die Polizei berichtet, überwies er an unbekannte Betrüger 3400 Euro. Die Unbekannten hatten ihn bereits am Freitag, 27. Mai, telefonisch darüber in Kenntnis gesetzt, dass er bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Dem 28-Jährigen wurde mitgeteilt, dass er die Gewinnsumme nur erhalten kann, wenn er für anfallende Steuern den genannten Betrag nach Albanien überweist.

Die Polizei warnt:

- Machen Sie sich bewusst: wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben

- Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern

- Geben Sie niemals persönliche Informationen wie Telefonnummern, Adressen, Kontodaten usw. weiter

- Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück

Mehr zum Thema:

Betrüger verlangen 88.000 Euro für angeblich tödlichen Unfall

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare