Betrunken Auto gefahren

  • Weitere
    schließen

Ein Zeuge rief die Polizei am Dienstag gegen 23 Uhr, weil auf der A7 in Richtung Würzburg ein Lkw in Schlangenlinien fuhr. Eine Streife stoppte das Fahrzeug bei Heidenheim.

Heidenheim. Ein Zeuge rief die Polizei am Dienstag gegen 23 Uhr, weil auf der A7 in Richtung Würzburg ein Lkw in Schlangenlinien fuhr. Eine Streife stoppte das Fahrzeug bei Heidenheim. Die Beamten kontrollierten den Fahrer, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Schnell hatten die Polizisten den Verdacht, dass der 36-Jährige zu viel Alkohol getrunken hatte. Das bestätigte auch ein Test.

Auch am Mittwoch stoppte die Heidenheimer Polizei einen Fahrer mit zu viel Promille: Die Beamten kontrollierten den Mann gegen 1.30 Uhr in der Nördlinger Straße. Weil der 23-Jährige nach Alkohol roch, machte er ein Test. Der bestätigte den Verdacht der Polizisten, dass er zu viel davon getrunken und sich danach ans Steuer seines VW gesetzt hatte.

Beide Männer kamen in Krankenhäuser, wo ihnen Ärzte Blut abnahmen. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille die Lenker der Fahrzeuge tatsächlich intus hatten. Die Führerscheine behielten die Polizisten ein. Nun kommen Anzeigen auf die Männer zu.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL