Blaulicht Geldübergabe wurde verhindert

  • Weitere
    schließen

Eine 66-jährige Frau aus einer Gmünder Teilgemeinde erhielt einen Anruf, in dem ihr – angeblich von ihrer Enkelin – mitgeteilt wurde, dass diese in Göppingen eine Wohnung kaufe und hierzu dringend 15 000 Euro benötige.

Schwäbisch Gmünd. Eine 66-jährige Frau aus einer Gmünder Teilgemeinde erhielt einen Anruf, in dem ihr – angeblich von ihrer Enkelin – mitgeteilt wurde, dass diese in Göppingen eine Wohnung kaufe und hierzu dringend 15 000 Euro benötige. Die 66-Jährige hatte das Geld bereits bei der Bank abgehoben. Glücklicherweise konnte die Übergabe verhindert werden. Aktuell nehmen betrügerische Anrufe wieder zu, meldet die Polizei.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL