Brennstoffzelle fördern

  • Weitere
    schließen

Der Geschäftsführer des CDU-Kreisverbandes Ostalb und Kandidat für die Landtagswahl, Tim Bückner (Wahlkreis Schwäbisch Gmünd), und Landtagsabgeordneter Winfried Mack, der erneut im Wahlkreis Aalen kandidiert, waren zum Gespräch bei Markus Kilian, dem Geschäftsführer der Bezirksgruppe Ostwürttemberg von Südwestmetall. Dabei wurden insbesondere die Herausforderungen für die Metall- und Elektroindustrie diskutiert.

Aalen. Der Geschäftsführer des CDU-Kreisverbandes Ostalb und Kandidat für die Landtagswahl, Tim Bückner (Wahlkreis Schwäbisch Gmünd), und Landtagsabgeordneter Winfried Mack, der erneut im Wahlkreis Aalen kandidiert, waren zum Gespräch bei Markus Kilian, dem Geschäftsführer der Bezirksgruppe Ostwürttemberg von Südwestmetall.

Dabei wurden insbesondere die Herausforderungen für die Metall- und Elektroindustrie diskutiert. Einigkeit bestand beim Thema Technologieoffenheit, also dem Ziel einer gleichmäßigen Förderung von Alternativen zum klassischen Verbrennungsmotor. Dazu gehören neben batteriebetriebenen Fahrzeugen auch die Brennstoffzelle und synthetische Kraftstoffe.

Für Maschinen- und Anlagenbauer dürfte zukünftig die Datenverarbeitung eine noch größere Rolle spielen, Stichwort Künstliche Intelligenz. Hier besteht weiterhin Nachholbedarf, nicht nur, aber auch in Ostwürttemberg.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL