Broschüre über Hilfsprojekte der Ostalb in aller Welt

  • Weitere
    schließen
+
Walter Wentenschuh

Landkreisverwaltung bietet in Aalen und in Gmünd neue Broschüre an: Überblick über das Engagement hiesiger Organisationen in Entwicklungsländern.

Aalen

Seit dem Jahr 1992 unterstützt und fördert der Ostalbkreis die Arbeit einer ganzen Reihe an Hilfsorganisationen und Vereinen, die mit großem Engagement Beiträge zur Linderung und Not von Armut mit ihren Projekten in Entwicklungsländern leisten. Einen Überblick über alle Hilfsorganisationen im Ostalbkreis mit ihren Projekten bietet jetzt die Broschüre "Humanitäre Projekte weltweit – Hilfsorganisationen im Ostalbkreis". Die Broschüre gibt es zum Selbstkostenbetrag von 5 Euro an den Informationstheken der Landkreisverwaltung in Aalen und Schwäbisch Gmünd.

"Es macht große Freude zu sehen, wie die Hilfe dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird und wie wichtig der humanitäre Beitrag für die Menschen in den Entwicklungsländern ist", betont Landrat Dr. Joachim Bläse anlässlich der Vorstellung der Broschüre. Auf rund 110 reich bebilderten Seiten berichten die Organisationen über ihre Strukturen, Inhalte und Realisierungsumfang der Projekte, über Wirksamkeit und Nachhaltigkeit der Maßnahmen sowie Pläne für die Zukunft. Bläse dankt den Hilfsorganisationen im Ostalbkreis für ihre hervorragende Arbeit an den Menschen und ihren selbstlosen Einsatz. "Mit der Broschüre bieten wir unseren Organisationen im Ostalbkreis die Möglichkeit, sich und ihre Projekte zu präsentieren. Gleichzeitig soll sie denjenigen, die gern ein humanitäres Projekt unterstützen möchten, als Wegweiser dienen."

Die Hilfe kommt dort an, wo sie dringend benötigt wird.

Dr. Joachim Bläse Landrat

Besonders dankt der Landrat Walter G. Wentenschuh aus Waldstetten für die Idee, eine solche Plattform zu schaffen. Wentenschuh habe mit großem Engagement sowie vielzähligen Kontakten und Gesprächen die Ausarbeitung und die Gestaltung der Broschüre übernommen. Nahezu alle Hilfsorganisationen und Vereine hätten sich seit April 2020 tatkräftig an der Erstellung der Broschüre beteiligt. Bläse: "Mit dem Erwerb der Broschüre tragen die Bürgerinnen und Bürger zur Arbeit für hilfebedürftige Menschen in aller Welt bei."

Die Broschüre "Humanitäre Projekte weltweit – Hilfsorganisationen im Ostalbkreis" gibt es gegen 5 Euro an den Informationstheken der Landratsämter in Aalen und in Schwäbisch Gmünd.

Hilfe für diese mittellosen alten Menschen ermöglicht ein Projekt in Peru.
In Tansania fördert das Katholische Dekanat Ostalb der Diözese Rottenburg-Stuttgart das Projekt "Gehörlosenpartnerschaft" mit diesen Kindern und Jugendlichen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL