Corona: Ostalb auf gutem Weg

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Wie das Landratsamt die aktuelle Corona-Situation im Ostalbkreis bewertet – nämlich ziemlich gut.

Aalen. Auf einem "bemerkenswert guten Weg" sei der Ostalbkreis in der Bewältigung dessen, was die durch das Covid-19-Virus ausgelöste Coronakrise im Ostalbkreis ausgelöst hat. So bewertet Landrat Klaus Pavel die Situation in der elften Ostalb-Corona-Woche. Die nächsten zweineinhalb, vielleicht drei Wochen seien entscheidend. "Wenn wir dann auf demselben Niveau sind, dann würde ich sagen: Wir haben es geschafft." Mit Niveau meint Pavel die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten, die zu Beginn dieser Woche erstmals seit Wochen wieder unter die 400er-Marke gefallen ist.

Dabei habe es die Ostalb heftig erwischt: "Wir haben alles mitgemacht", sagt Pavel. Da seien die Skifahrer aus Ischgl gewesen, die "etwas mitgebracht" haben, dann die Erkrankungen in den Pflegeheimen und jüngst die Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Ellwangen, wo es viele Infizierte gab und gibt. Gut sei aber gewesen, "dass wir gleich am Anfang die Infektionsketten unterbrochen haben". Der Erfolg insgesamt aber sei auch den Menschen der Ostalb geschuldet, die "höchste Disziplin" bewiesen hätten. Jetzt sei es an der Zeit, dass Lockerungen kommen. Wichtig sei dazu ein Stufenplan für die nächsten Wochen und Monate, in dem geklärt wird, was wie gelockert werden kann – bis hin zur wichtigen Frage, was eine Großveranstaltung ist. "Klar, ein Oktoberfest, das wir es nicht geben. Aber wie sieht es mit Veranstaltungen aus, an denen 400 oder 500 Menschen teilnehmen?"

Kritik an Bosch

Pavel kritisierte aber auch diejenigen, die jetzt nach Corona-Rettungsschirmen schrien, obwohl die Probleme, die sie haben, nichts mit Corona zu tun haben. Konkret nannte er die Firma Bosch, die gerade in Schwäbisch Gmünd einen massiven Abbau von Stellen plant und deren "Fehlleistungen nichts mit Corona zu tun haben".

Sprecher aller Fraktionen lobten Pavel und das gesamte Corona-Team im Ostalbkreis für ihr zupackendes und umsichtiges Handeln.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL