Einsatz wegen Ruhestörung endet mit Ingewahrsamnahme

+
Symbolbild

38-Jähriger versucht sich der Kontrolle zu entziehen und wehrt sich massiv.

Crailsheim. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden Beamte des Polizeireviers Crailsheim wegen einer Ruhestörung in die Alte Dorfstraße in Crailsheim gerufen. Ein 38-Jähriger musste dort in Gewahrsam genommen werden, nachdem er sich gegen die Kontrolle massiv wehrte, das teilt de Polizei am Montagmorgen mit. Als die Ordnungshüter gegen 23.30 Uhr eintrafen, stellten sie einen 38-Jährigen Mann fest. Dieser weigerte sich, Angaben zu seiner Person zu machen und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Als die Beamten den Mann festhielten, versuchte sich der 38-Jährige sofort den Maßnahmen der Beamten zu entziehen. Daraufhin musste er zu Boden gebracht werden. Auch dabei wehrte sich der Mann weiterhin massiv, wobei auch ein Beamter verletzt wurde. Letztlich mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen, um den 38-Jährigen zu überwältigen. Während des Vorfalls beleidigte der Störenfried die Beamten fortwährend und drohte ihnen mit Gewalt. Er wurde in Gewahrsam genommen. Der Mann muss mit einer Strafanzeige rechnen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare