In eigener Sache

Cyber-Angriff auf Schwäbische Post und Gmünder Tagespost

+
Die SDZ Druck und Medien GmbH, zu der die Tageszeitungen Schwäbische Post und Gmünder Tagespost gehören, ist in der Nacht auf Dienstag Opfer eines Cyberangriffs auf die Computer- und Redaktionssysteme geworden.

Die SDZ Druck und Medien GmbH, zu der die Tageszeitungen Schwäbische Post und Gmünder Tagespost gehören, ist in der Nacht auf Dienstag Opfer eines Cyberangriffs auf die Computer- und Redaktionssysteme geworden.

Davon betroffen sind unter anderem die Systeme, die das E-Paper produzieren. Deshalb steht die Dienstagsausgabe der beiden Zeitungstitel aktuell nicht zur Verfügung. Auch auf der Homepage kann die Redaktion nur eingeschränkt arbeiten. Gleiches gilt für den gesamten E-Mail-Verkehr. Aktuell ist die Redaktion nicht über E-Mail zu erreichen.
Techniker arbeiten mit Hochdruck an der Lösung des Problems. Das Ausmaß dieses Cyberangriffes ist bislang noch unklar. Wir werden Sie regelmäßig über den weiteren Stand auf unserer Homepage (www.schwäbische-post.de und www.gmünder-tagespost.de) sowie auf unseren Facebook-Kanälen informieren.
Wir bedauern die Unannehmlichkeiten.
Zur Facebook-Seite der Schwäbischen Post.
Zur Facebook-Seite der Gmünder Tagespost.

Kontakt

Unser Leserservice ist in dringenden Fällen unter (07361) 594 200 weiterhin für Sie erreichbar. Das Anrufaufkommen ist aktuell entsprechend hoch, für Wartezeiten am Telefon bitten wir um Verständnis.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare