Das Motto: „Saubere Ostalb“

Landkreis ruft auf zur 18. Kreisputzete. In disem Jahr ist die Aktion am Samstag, 19. März.

Aalen. Fast-Food-Becher im Straßengraben, Müllberge vor Glas-, Dosen- und Altkleidercontainern, Scherben und Zigarettenkippen auf Spielplätzen und vermüllte Landschaften in der Flur – diese Bilder gibt es im Ostalbkreis leider viel zu oft und es werden immer mehr. Es ist Zeit zum Umdenken und zum Handeln, um dieser Entwicklung entgegenzusteuern. Deshalb ruft Landrat Dr. Joachim Bläse als Schirmherr zur 18. Kreisputzete im Ostalbkreis auf.

Jede helfende Hand wird benötigt

„Sie möchten sich an der Kreisputzte beteiligen und mithelfen, die Ostalb sauberer zu machen? Dann melden Sie sich einfach bei Ihrem Bürgermeisteramt!“, heißt es in einer Mitteilung aus dem Landratsamt. Teilnehmen könne jeder - egal ob Einzelperson, Gruppen, Vereine, Schulen oder Kindergärten. „Bitte beachten Sie, dass bei der Durchführung der Kreisputzete die von der Landesregierung vorgegebenen Corona-Vorschriften gelten und eingehalten werden müssen“, erinnert die Landkreisverwaltung.

Die GOA übernehme die Organisation und liefere Handschuhe sowie Sammelsäcke an die Städte und Gemeinden aus. Die GOA sorge auch dafür, dass der ganze eingesammelte Abfall abtransportiert und fachgerecht entsorgt wird.

Falls das Wetter nicht mitspielt, ist der 26. März 2022 als Ausweichtermin vorgesehen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare