Den Borkenkäfern geht's weiter an den Kragen

  • Weitere
    schließen
+
-

Der Ostalbkreis verlängert die Allgemeinverfügung zur Überwachung und Bekämpfung von Nadelholz-Borkenkäfern im Privatwald. Ende Mai hatte die Untere Forstbehörde beim Landratsamt Ostalbkreis eine Allgemeinverfügung erlassen, in der den Waldbesitzern laufende Überwachungspflichten und Maßnahmen zur Bekämpfung des Borkenkäfers bis zum 31.

Aalen. Der Ostalbkreis verlängert die Allgemeinverfügung zur Überwachung und Bekämpfung von Nadelholz-Borkenkäfern im Privatwald. Ende Mai hatte die Untere Forstbehörde beim Landratsamt Ostalbkreis eine Allgemeinverfügung erlassen, in der den Waldbesitzern laufende Überwachungspflichten und Maßnahmen zur Bekämpfung des Borkenkäfers bis zum 31. August amtlich angeordnet wurden. Das teilt das Landratsamt Ostalb mit. Da die Borkenkäfer-Situation sich noch nicht entspannt hat, wird nun in einer weiteren Allgemeinverfügung die Verlängerung der Überwachungspflichten und Bekämpfungsmaßnahmen bis zum 30. September dieses Jahres angeordnet.

Die Allgemeinverfügung ist auf der Internetseite des Ostalbkreises unter www.ostalbkreis.de, Rubrik Öffentliche Bekanntmachungen, im vollständigen Wortlaut nachzulesen und wird in den nächsten Tagen auch in den Mitteilungsblättern der Städte und Gemeinden veröffentlicht.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL