Der Ostalb-Morgen

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: Pixabay
  • schließen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

8.45 Uhr: Und weil in diesem Corona-Jahr die Narrenrufe nicht auf den Straßen zu hören sind, haben wir das beliebte Narrenrufe-Quiz aus unserem Archiv nochmals hervorgeholt. Machen Sie den Test: Wie gut kennen Sie die Narrenrufe von der Ostalb?

8.15 Uhr: Wer auf Fasching nicht verzichten will, für den gibt es einige Online-Angebote:

7.45 Uhr: Eigentlich wäre heute für alle Narren im Ländle Ausnahmesituation. Am Gumpendonnerstag sollten die Rathäuser gestürmt werden. Doch auch hier macht Corona einen Strich durch die Rechnung. Aber Fasching ausfallen lassen? Kommt nicht in die Tüte – "bei uns gibt's Fasching für drhoim aus der Tüte!", sagt Heidi Luley. Wie sie trotz Corona den Fasching lebt und an diesem Donnerstag trotz allem Weiberfasnacht feiert.

7.15 Uhr: Nach einer bitterkalten Nacht, es wird die bislang Kälteste des gesamten Winters, wechseln sich am Donnerstag Sonne und teils dichte Wolken ab. Die Spitzenwerte liegen bei -7 bis -4 Grad. Ob es noch kälter wird, weiß Tim Abramowski. 

7.07 Uhr: Achtung Autofahrer! Auf der A7 Ulm Richtung Würzburg gibt es zwischen Heidenheim und Aalen/Oberkochen eine Gefahr durch eine ungesicherte Unfallstelle. Fahren Sie dort bitte vorsichtig. 

6.50 Uhr: In Neresheim-Iggenhausen sind am Mittwochnachmittag gegen 15.35 Uhr zwei Autos auf schneebedeckter Fahrbahn zusammengestoßen, dabei wurden zwei Personen verletzt. 

6.20 Uhr: Der 11. Februar ist der "Europäischer Tag des Notrufs". "Das Wählen der 112 ist dabei einer der wichtigsten Schritte in der Rettungskette. Nur so wird gewährleistet, dass die Erste Hilfe des Laien schnell durch die professionelle Hilfe des Rettungsdienstes fortgesetzt wird", erklärt Philipp Lautner, Rettungsdienstexperte der Johanniter in Aalen. In allen europäischen Ländern wurde die Rufnummer 112 als einheitliche Notrufnummer für die notfallmedizinische Versorgung eingeführt. 

6.10 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch heute eine amtliche Wetterwarnung herausgegeben. Es wird vor strengem Frost gewarnt. Laut DWD tritt Frost zwischen -13 °C und -18 °C auf. 

6.07 Uhr: Bund und Länder haben sich auf eine Verlängerung des Lockdowns geeinigt. Schulen und Kitas in Baden-Württemberg sollen jedoch schon früher schrittweise öffnen. Auch für Friseure gibt es eine Sonderregelung. Das Wichtigste haben wir im Artikel für Sie zusammengefasst. 

6.05 Uhr: Die Bahn meldet einen Ausfall: Der IC 2061 nach Nürnberg (Abfahrt Aalen 6.59 Uhr) fällt leider aus. 

6.03 Uhr: Auf Straßen ist im Ostalbkreis zur aktuellen Stunde alles ruhig. Kommen Sie wie immer gut zur Arbeit! 

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem wundervollen Donnerstag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag und die Woche wichtig ist. Jessika Preuschoff begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen. 

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL