Der Ostalb-Morgen

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild:Pixabay
  • schließen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

8.52 Uhr: Trotz der Pandemie müssen sich Viertklässler für eine weiterführende Schule entscheiden. Das soll in Schwäbisch Gmünd dieses Jahr digital ablaufen. Virtuelle Rundgänge, Videoeinblicke in den Schulalltag und Online-Konferenzen – so sehen Schulinformationsveranstaltungen im Jahr 2021 aus.

8.30 Uhr:  Die alten Glascontainer in der Alten Heidenheimer Straße sind Geschichte – die Stadt Aalen hat auf Unterflurcontainer umgerüstet.

8.20 Uhr: Beim IC 2063 in Richtung Nürnberg Abfahrt in Aalen  8.59 Uhr gibt es Verzögerungen im Betriebssystem, deshalb verspätet sich der Zug um ein paar Minuten, meldet die Deutsche Bahn. Ansonsten gibt es für die nächste Stunde keine weiteren Verspätungen.

8 Uhr: Am Dienstag wurden Möglichkeiten im Landratsamt vorgestellt, den Bahnverkehr in der Region insgesamt zu verbessern. Eine Verbesserungen könnte zum Beispiel sein, dass der ICE-Sprinter von Nürnberg nach Berlin an den IC aus Karlsruhe über Aalen nach Nürnberg angepasst wird. Auch könnte es für diesen IC einen Stundentakt geben.

7.45 Uhr: Auf der B29 Schwäbisch Gmünd in Richtung Aalen in Höhe Zollhaus staut es sich aktuell auf rund drei Kilometer. Hier müssen Sie mit fünf Minuten mehr rechnen.

7.30 Uhr: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat Hoffnungen auf eine Lockerung des harten Corona-Lockdowns gedämpft, meldet der SWR. Lockerungen solle es erst ab einer Corona-Inzidenz von unter 50 geben. Das Bestreben ist unter 50 zu kommen. Wenn wir in diese Nähe nicht kommen, wird es eher zu Verlängerungen kommen, sagte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bei einer Regierungspressekonferenz am Dienstag.

7.14 Uhr:  Überwiegend halten sich die Aalener Bürgerinnen und Bürger an die Corona-Bestimmungen. Das Ordnungsamt hat bislang 800 Verstöße festgestellt – bei der Polizei sind es 850. 

6.42 Uhr: Auch der Mittwoch wird ein wechselhafter Tag auf der Ostalb. Es fällt häufig Regen, dazu ist es weiterhin sehr windig bis stürmisch mit Böen bis zu 70 Kilometer pro Stunde. Die Höchstwerte liegen bei 8 bis 11 Grad. Mehr zum Wetter weiß Tim Abramowski in seinem Wettervideo.

6.30 Uhr: Wie das Landratsamt auf Nachfrage bestätigt, gab es vergangenen Sonntag einen Fehler bei der Übertragung der Coronazahlen. 67 Fälle wurden bei den Genesenen, welche aus der Isolation entlassen wurden zu viel eingetragen. "Am Sonntag hätten es statt der genannten "Aktiven Fälle" von 434 eigentlich 501 sein müssen und "Entisolierte / Genesene" hätten es 8.142 statt der veröffentlichten 8.209 sein sollen", so Susanne Dietterle, Pressesprecherin des Landratsamts Ostalb. Hir haben wir die Zahlen im Überblick.

6.15 Uhr: Ein Blick auf die Bahnhofstafeln: Der IC 2061 Schwäbisch Gmünd (6.42 Uhr) über Aalen (6.59 Uhr) und Ellwangen (7.09 Uhr) in Richtung Nürnberg verspätet sich aktuell um 20 Minuten. Grund dafür ist eine technische Störung am Zug, meldet die Deutsche Bahn.

6.05 Uhr: Keine Staus oder Behinderungen meldet die Straßenverkehrszentrale zur aktuellen Stunde für den Ostalbkreis. Fahren Sie vorsichtig und kommen Sie gut an Ihr Ziel.

6.02 Uhr: Achtung: Der Deutsche Wetterdinest meldet eine amtliche Warunung vor schweren Sturmböen in Schwäbisch Gmünd. Es treten oberhalb von 600 m schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 75 km/h und 90 km/h aus südwestlicher Richtung auf. Lassen Sie sich nicht wegwehen.

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem Mittwoch. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag wichtig ist. Jana Thiele begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL