Der Ostalb-Morgen

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: Pixabay
  • schließen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

8.50 Uhr: Morgen wird der Tag der deutschen Einheit gefeiert. Dazu erzählt GT-Redaktionsleiter Michael Länge über seinen ersten Tag der deutschen Einheit im Osten, seine Jahre in Thüringens einstiger Bezirks- und heutiger Landeshauptstadt Erfurt und über Ost und West heute. 

8.20 Uhr: Auch in Zeiten von Corona sind Aktionen möglich. Gleich mehrere plant der Aalener Innenstadtverein ACA im Herbst und Winter.  Verkaufsoffene Sonntage, Märkte, Verlosung und Co. alle Einzelheiten können Sie im Artikel nachlesen. 

7.50 Uhr: Natürlich dürfen auch heute Tim Abramowskis Wetteraussichten nicht fehlen: An diesem Freitag sind auf der Ostalb viele Wolken unterwegs, ab und zu zeigt sich aber auch mal die Sonne. Die Spitzenwerte liegen bei 15 bis 18 Grad. Der Samstag startet noch trocken und vereinzelt kommt auch die Sonne zum Vorschein. Ab dem Nachmittag tauchen von Westen her Schauer auf. Vor dem Regen gibt's maximal 15 Grad. 

Bei Durchzug der Niederschlagsfront wird es dann spürbar kälter. Es ist außerdem auch recht windig. Am Sonntag gibt es einen Wechsel aus vielen Wolken, etwas Sonne und einzelnen kurzen Schauern. 

7.20 Uhr: Wie das Hauptquartier der US-Army mitteilt, führt die in Ansbach stationierte 12th Combat Aviation Brigade vom 1. bis 31. Oktober ihre Übung zur Ausbildung der Heeresflieger durch. Schwerpunktmäßig gibt es dabei nächtliche Luftlandemanöver auch auf der Ostalb. Hier sind Landepunkte in Ellenberg und Jagstzell betroffen. Eingesetzt sind zwölf Hubschrauber und vier Radfahrzeuge mit 32 Soldaten.

6.55 Uhr: Am Donnerstagmorgen ist es auf dem Areal einer Tankstelle in Wasseralfingen zu einer Schlägerei mit vier Personen gekommen. Die Hintergründe sind Gegenstand der Ermittlungen, die von Beamten des Aalener Polizeireviers aufgenommen wurden. 

6.40 Uhr: Am gestrigen Donnerstag meldete das Landrasamt Ostalbkreis, dass eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben ist. Die Entwicklung im Ostalbkreis in interaktiven Diagrammen. 

6.30 Uhr: Das Tübinger Biopharmaunternehmen Curevac geht davon aus, in wenigen Monaten einen Impfstoff gegen das Coronavirus zu haben. Wenn alles optimal laufe, werde das im ersten Halbjahr 2021 der Fall sein, sagte Vorstandsvorsitzender Franz-Werner Haas am Donnerstag in Tübingen. Curevac hatte die zweite Phase bei der Prüfung seines Impfstoffkandidaten vor zwei Tagen eingeläutet. Der erste Teilnehmer an der klinischen Phase-2a-Studie wurde in Peru geimpft.

6.10 Uhr: An diesem Wochenende wird der Aalener Kulturbahnhof endlich eröffnet. Wir hatten bereits gestern die Möglichkeit das neue Gebäude zu begutachten. Im Artikel finden Sie zahlreiche Bilder und alle Informationen zum neuen KubAA.

6.05 Uhr: Die Bahn meldet eine Verspätung  von 15 Minuten des IC 2164 Richtung Stuttgart, geplant von Aalen 7 Uhr. Grund sei eine Verspätete Bereitstellung des Zuges. 

6.03 Uhr: Auf Straßen ist im Ostalbkreis zur aktuellen Stunde alles ruhig. Kommen Sie wie immer gut zur Arbeit! 

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem wundervollen Freitag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag und die Woche wichtig ist. Jessika Preuschoff begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen. 

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL