Der Ostalb-Morgen

  • Weitere
    schließen
+
Guten Morgen!
  • schließen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

8.40 Uhr: Achtung Autofahrer: Auf der A 6 Nürnberg Richtung Heilbronn zwischen Schnelldorf und Crailsheim besteht Gefahr durch ein liegengebliebenes Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen.

8.25 Uhr: Die Ledertech GmbH ist verkauft. Neuer Besitzer ist die "NABORE" GmbH. Für 32 Beschäftigte gibt es eine neue Perspektive, die ab dem 15. März starten soll. Das Geschäftsmodell: Anfallende Lederreste aus ganz Europa sollen eingesammelt und mit einem von NABORE entwickelten und patentierten Verfahren zu einem "innovativen Oberflächenmaterial" vergütet werden. Upcycling nennt sich das.

7.55 Uhr: Das Landratsamt hat die Zahlen für die Ostalb aktualisiert: Am Freitag, 12. März, werden  folgende Coronazahlen gemeldet: 9564 (+37) Fälle im Ostalbkreis. Desweiteren wurden 9040 (+21) Personen aus der Isolation entlassen. Aktive Fälle werden derzeit 243 (+14) gemeldet. Die Zahl der Verstorbenen liegt bei 281 (+2). Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 55 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 

Deutschlandweit meldet das Robert Koch-Institut 12.834 Neuinfektionen, die bundesweite 7-Tage-Inzidenz steigt von 69,1 (Donnerstag) auf 72,4 (Freitag).

7.41 Uhr: So funktioniert Zusammenarbeit: In etwas mehr als einer Woche haben die Gemeinden des Verwaltungsverbands Schwäbischer Wald, inklusive Lorch, und allen voran viele Helferinnen und Helfer aus Mutlangen ein mobiles Impfzentrum eingerichtet, das sich sehen lassen kann. Aktuell sind 754 Termine für Impfungen vergeben, die im Mutlanger Forum bis Montag mit zwei Impfteams – eines vom Robert-Bosch-Krankenhaus und eines vom Ostalbkreis – verabreicht werden.

7.15 Uhr: Auch heute sind Sturmfrisuren wieder angesagt, denn es wird wieder windig auf der Ostalb. Erneut sind viele Wolken unterwegs und vereinzelt wird es auch mal nass. Die Temperaturen erreichen milde 7 bis 10 Grad. Mehr zum Wetter, hat Tim Abramowski in seinem Wettervideo für Sie. 

6.52 Uhr: Es staut sich an bekannter Stelle: B 29 in Richtung Aalen auf Höhe Zollhaus und Essingen. Fahren Sie vorsichtig. 

6.35 Uhr: Die vierte Tarifverhandlungsrunde am vergangenen Dienstag zwischen Baden-Württembergs Metallarbeitgebern und der Gewerkschaft blieb ohne durchschlagendes Ergebnis. "Am Freitag ist eine Rekordbeteiligung der ersten zwei Warnstreik-Wochen zu erwarten", so die IG Metall: Beschäftigte aus mehr als 140 Betrieben sind an diesem Tag zum Warnstreik aufgerufen. Darunter auch eine Vielzahl an Betrieben von der Ostalb, darunter ZF Automotive, Bosch AS, Sumitomo, Seydelmann, Maschinenfabrik Alfing Kessler, Alfing Kessler Sondermaschinen, Alfing Montagetechnik und Voestalpine. Übertragen wird der digitale Warnstreik am Freitag 12. März, von 10 bis 12 Uhr über die Seite www.streik-alarm.de und über die diversen Social-Media-Kanäle der IG Metall, wie YouTube und Facebook.

6.15 Uhr: Der Ostalbkreis hat den kritischen Inzidenzwert von 50 erreicht. Sollte auch am Freitag die Inzidenz über 50 liegen, werde dies das Landratsamt per Verfügung amtlich feststellen. "Damit würden am zweiten Werktag nach der Verfügung automatisch die in der Corona-Verordnung genannten Folgen eintreten, insbesondere müsste der Einzelhandel dann wieder schließen", sagt die Landratsamtssprecherin. Käme diese Verfügung am Freitag tatsächlich, müssten also am Montag die Läden wieder schließen. Wie der Handel in Aalen und Schwäbisch Gmünd auf die Hiobsbotschaft reagieren, können Sie hier nachlesen. 

Wir aktualisieren die Zahlen unserer Grafiken, sobald diese veröffentlicht werden.

6.04 Uhr: Die Bahn meldet aktuell keine Verzögerungen oder Ausfälle. Kommen Sie gut ans Ziel.

6.02 Uhr: Auf den Straßen in der Region ist es an diesem Morgen noch ruhig. 

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem Freitag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag wichtig ist. Andrea Trajanoska begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL