Der Ostalb-Morgen

  • Weitere
    schließen
+
-
  • schließen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

8.55 Uhr: Das Regierungspräsidium Stuttgart hat zwei Beschlüsse für den Ellwanger Raum gefasst. Für den Bereich der Ortsdurchfahrt von Röhlingen wird auf einer Länge von gut 1,1 Kilometer, vom Gebäude Neunstadter Straße 9 bis Zöbinger Straße 23/1, einem Limit nachts auf 30 km/h für alle Fahrzeuge zugestimmt. Damit gilt das Limit dort nun für Lastwagen ganztägig und Pkw nachts. Für den Bereich B 290 Haller Straße/Konrad-Adenauer-Straße wurde die Zustimmung für ein durchgängiges nächtliches Tempolimit nicht erteilt. 

8.35 Uhr: Der IC aus Stuttgart in Richtung Aalen (8.57 Uhr) und Ellwangen (9.09 Uhr) wird sich um mindestens 10 Minuten an den Zielbahnhöfen verspäten.

8.08 Uhr: Die Osterferien sind vorbei und der Stau auf der B 29 beginnt nun auch wieder. Auf Höhe von Essingen staut es sich in beide Fahrtrichtungen. Planen Sie etwas mehr Fahrtzeit an, um an Ihr Ziel zu kommen.

7.48 Uhr: Das Landratsamt hat die Zahlen für den Ostalbkreis veröffentlicht. Demnach gibt es am Montag (Stand: 0 Uhr)11.444 (+45) Fälle im Ostalbkreis. Desweiteren wurden 10.279 (+46) Personen aus der Isolation entlassen. Aktive Fälle werden derzeit 852 (-1) gemeldet. Die Zahl der Verstorbenen liegt weiterhin bei 313.

Laut dem Stand vom 12. April liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 163,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 

7.21 Uhr: Die Straßenverkehrszentrale meldet, dass die Unfallstelle zwischen Ebnat und Unterkochen auf der L 1084 geräumt ist. Fahren Sie vorsichtig. 

7.12 Uhr: Das Robert Koch-Institut meldet an diesem Montag 13.245 Neuinfektionen. Die bundesweite Inzidenz steigt auf 136,4. Das Landratsamt Ostalb wird die aktuellsten Zahlen für den Kreis am Vormittag aktualisieren.

7.03 Uhr: Achtung Autofahrer: Aufgrund eines Unfalls zwischen Ebnat und Unterkochen ist die Landesstraße 1084 blockiert.

6.50 Uhr: Sonne, Wolken, Regen und Schnee - das Aprilwetter schlägt nach dem frühlingshaften Wochenende wieder zu. Und dazu wird es deutlich kälter. Maximal 4 bis 7 Grad, sagt unser Wettermelder Tim Abramowski. Im weiteren Wochenverlauf bleiben uns die nasskalten Temperaturen erhalten.

6.37 Uhr: Martina Bajtay betreibt eine Praxis für Logopädie in Schwäbisch Gmünd. Die Schutzmaßnahmen erschweren die Arbeit der Sprachtherapeutin, müssen in Coronazeiten aber sein. Um ein Infektionsrisiko von Patienten und Therapeuten auf ein Minimum zu reduzieren, musste Schutzbekleidung angeschafft werden. "FFP-2-Masken und Schutzanzüge waren nahezu nicht erhältlich", erinnert sie sich. Und wenn, dann für "immens viel Geld". 

6.15 Uhr: Ab dem heutigen Montag treten im Nachbarlandkreis Heidenheim weitere Einschränkungen sowie eine nächtliche Ausgangsbeschränkung in Kraft. Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heidenheim hat sich in den vergangenen fünf Tagen verdoppelt; sie betrug am Sonntag 232,7. Die zulässigen Kontakte im privaten Bereich werden reduziert. Private Treffen sind grundsätzlich nur noch zwischen einem Haushalt plus einer weiteren Person, maximal jedoch mit fünf Personen möglich.

6.07 Uhr: Keine Staus - die Straßen der Ostalb sind zur Stunde frei. Eine Meldung über Verkehrsbehinderungen gibt es an diesem Montagmorgen: Zwischen Bühlertann und Fronrot gibt es eine Baustelle. Dazu muss die Landesstraße 1060 voll gesperrt werden. Voraussichtlich bis zum 15. Juni müssen Autofahrer auf die Umleitung ausweichen.

6.03 Uhr: Die Deutsche Bahn meldet für die nächste Stunde keine Ausfälle oder Verzögerungen.

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem frostig startenden Montag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag wichtig ist. Andrea Trajanoska begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL