Deutscher Wetterdienst warnt vor Gewittern im Ostalbkreis 

+
Symbolfoto

Außerdem warnt der Wetterdienst von Hagel. Erst in der Nacht soll das Unwetter allmählich ostwärts abziehen. 

Aalen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Montagmittag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern im Ostalbkreis geschaltet. Bis heute Abend besteht die Gefahr vor Schauern und teils kräftigen Gewittern mit Starkregen, die in der Nacht allmählich ostwärts abziehen.

Von Südwesten fließt demnach zunehmend feuchte und instabile Luft ein. Im Tagesverlauf überquert zudem eine Kaltfront Baden-Württemberg nordostwärts. Ab dem Mittag kann es deshalb örtlich zu Gewittern kommen. Dabei rechnet der DWD mit Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit sowie mit kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen mit bis zu 65 Kilometern pro Stunde. Am Nachmittag und am Abend ist punktuell mit unwetterartigem Starkregen bis 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Sturmböen um 80 Kilometer pro Stunde sowie Hagel mit einer Größe von bis zu zwei Zentimetern zu rechnen. 

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare