Die besten Fotos vom Ostalb-Sommer

+
Wo die Natur ein Panoramefenster hat: "Dreikaiserbergeblick", fotografiert von Jochen Lutz.
  • schließen

Dreikaiserbergeblick, Limestor und Weiherwiesen: Die Gewinner beim Fotowettbewerb zum Entdeckerpass stehen fest.

Ostalbkreis

Sie waren aussichtsreich, naturnah, spannend: die 25 Ziele, die viele Ostalb-Menschen in diesem Sommer mit dem Entdeckerpass besucht haben. Und sie waren fotogen: Unter den schönsten Einsendungen beim Fotowettbewerb von Schwäbischer Post und Gmünder Tagespost haben wir nun drei Gutscheine für cewe-Fotobücher verlost, über 100 Euro, 50 Euro und 25 Euro. Die Gewinnerbilder zeigen die Schönheit unserer Heimat: Platz eins geht an Manuela Zanner, sie hat das Limestor bei Dalkingen in seiner modernen Glashülle fotografiert, der 50-Euro-Gutschein geht an Jochen Lutz, der das Panorama beim Aussichtspunkt "Dreikaiserbergeblick" (auf dem Hornberg bei Gmünd) eingefangen hat, bei den Weiherwiesen in Essingen hat die Drittplatzierte Christina Giantsiou eine Abendrot-Szene fotografiert.

Dieses und viele andere eingesandte Fotos zeigen nicht nur die Schönheit der Ostalb, sondern auch, wie gut die Sommeraktion Entdeckerpass, die das Landratsamt gestartet hatte, angekommen ist. 1421 Entdeckerpässe mit 20 oder mehr Stempeln sind nach dem Ende der Aktion eingegangen. Die zwei meistbesuchten Ziele der Pass-Inhaber kennt Ricarda Grünig, die Tourismusbeauftragte des Kreises, die die Entdeckerpässe mit ihrem Team ausgewertet hat: „Die meisten Stempel gab es vom Schloss in Ellwangen und der Ameisenstadt bei Waldhausen."

Im kommenden Jahr soll es eine neue Auflage geben, mit neuen Zielen und vielleicht einem anderen Schwerpunkt. Die 2021er-Ausgabe war geprägt von der Corona-Lage: "Als wir im Frühjahr mit ersten Planungen angefangen haben, waren wir noch in einem harten Lockdown", erinnert sich Ricarda Grünig. Darum der Schwerpunkt auf Ziele in der Natur, die ohne Einschränkungen besucht werden konnten. Was im Umkehrschluss heißt: Es gibt etwa noch viele Kultureinrichtungen, die Gmünder im Aalener Raum oder Ellwanger remstalabwärts entdecken können. Bernd Müller

Platz eins: Manuela Zanner hat das Limestor bei Dalkingen eingefangen.
Die Weiherwiesen in Essingen, fotografiert von Christina Giantsiou.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL

Kommentare