Die Zukunft der Kliniken im Ostalbkreis

+
Bürgerdialog zu Kliniken im Ostalbkreis startet am 28. Juni mit einer ersten Online-Veranstaltung.

Bürgerdialog zu Kliniken im Ostalbkreis startet am 28. Juni mit einer ersten Online-Veranstaltung.

Aalen. Die Kliniken Ostalb haben auf ihrer Website Informationen zum Zukunftskonzept bereitgestellt. Unter klinikenostalb.de/zukunftskonzept gibt es Hintergrundinformationen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Dazu haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich per E-Mail anzukunftskonzept@klinikenostalb.de mit Fragen, Kritik oder Anregungen an die Klinik zuwenden. Die Homepage werde stetig aktualisiert und angepasst, heißt es dazu in einer Mitteilung der Kliniken Ostalb und weiter: „Wenn neue Erkenntnisse, Fragestellungen oder Ideen aus der Bevölkerung hinzukommen, werden diese auf der Website ergänzt.“

Am Dienstag, 28. Juni, soll es ab 19 Uhr eine Online-Veranstaltung geben, Landrat Dr. Joachim Bläse soll die Veranstaltung eröffnen. Teilnehmen werden neben den drei Vorständen der Kliniken Ostalb, der Geschäftsführer des Beratungsinstituts hcb Boris Augurzky sowie drei Vertreter aus jeweils dem ärztlichen und pflegerischen Bereich und der Personalvertretung. An diesem Abend soll über den aktuellen Sachstand des Zukunftskonzepts der Kliniken-Ostalb informiert werden, dazu werden Fragen und Anregungen aus der Bürgerschaft diskutiert.

„Wir haben uns im ersten Schritt für eine digitale Veranstaltung entschieden, um allen Interessierten eine einfache Teilnahme zu ermöglichen und lange Wegstrecken zu ersparen“, berichten die für die Unternehmenskommunikation zuständigen Pressesprecher Ralf Mergenthaler und Andreas Franzmann.

Man könne Fragen sowohl vorab per Mail an zukunftskonzept@klinikenostalb.de als auch am Abend selbst via Chat einreichen. Themen, die im Dialogprozess besondere Beachtung finden sollen, können ebenfalls eingebracht werden. Das Event soll mit einem einfach bedienbaren Videokonferenz-Tool durchgeführt werden. Es seien keine Programminstallationen im Vorfeld notwendig, die Teilnahme sei durch Klicken eines Links möglich. Zur Erleichterung sei auch eine Teilnahme per Telefon möglich. Weitere Informationen sowie der Link zur Veranstaltung würden in Kürze veröffentlicht.

Die Veranstaltung bildet den Auftakt weiterer Bürgerdialogmaßnahmen, die nach der Sommerpause starten.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare