Drei von sechs Ostalb-Teams kommen weiter

+
Der SV Waldhausen (weiß/gelb) setzte sich mit 4:1 durch und steht in Runde zwei.

So liefen die Samstags-Partien in der ersten Pokal-Runde.

Sechs Ostalb-Teams waren am Samstag in der ersten WFV-Runde im Einsatz. Die Hälfte hat den Einzug in die zweite Runde gemeistert. Der 1. FC Normannia Gmünd, TSV Essingen und SV Waldhausen setzen sich durch. Ausgeschieden sind dagegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, der SV Neresheim und die Sportfreunde Lorch.


Normannia Gmünd -
FC Heiningen 5:3 (2:0)
Der Verbandsligist 1. FC Normannia Gmünd brannte ein Offensiv-Feuerwerk ab und führte zwischenzeitlich mit 4:0. Doch Heiningen gab sich nicht auf und erzielte noch drei Tore. Letztlich gewann die Normannia spektakulär mit 5:3.

Tore: 1:0 Schuckenböhmer (9.), 2:0 Ibrahim (17.), 3.0 Coppola (52.), 4:0 Ibrahim (65.), 4:1 Kubitzsch (74.), 4:2 Rössler (81.), 5:2 Dayan (87.), 5:3 Reichert (90.)

SF Lorch -
Türkspor Neu-Ulm 0:1 (0:1)

Bezirksligist Lorch hielt stark gegen den zwei Ligen höher spielenden Gegner Türkspor Neu-Ulm dagegen - doch der Favorit gewann letztlich knapp mit 1:0.

Tor: 0:1 Bagceci (26.)


SV Waldhausen-
SC Stammheim 4:1 (2:0)

Der SVW setzte sich völlig verdient gegen den Liga-Konkurrent (beide Landesliga) SC Stammheim durch. Der Erfolg ging auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Tore: 1:0 Bühler (17.), 2:0 Mayer (27.), 2:1 Kassaye (HE/54.), 3:1 Wicker (FE/78.), 4:1 Weber (87.)


FV Sontheim -
TSG Hofherrnweiler 2:1 n.V. (1:1)

Für Verbandsligist TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ist die WFV-Pokal-Saison bereits beendet. In der 112. Minute erzielten die Sontheimer den entscheidenden Treffer.

Tore: 1:0 Matuschek (6.), 1:1 Zahner (40.), 2:1 Hörger (112.)

TV Echterdingen -

TSV Essingen 0:2 (0:1)

Verbandsligist TSV Essingen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich mit 2:0 beim TV Echterdingen durch. Die Tore wurden von Neuzugänge erzielt.

Tore: 0:1 Joas (30.), 0:2 Giles Sanchez(85.)

1. FC Frickenhausen -

SV Neresheim 2:1 (2:1)

Im ersten Pflichtspiel unter Neu-Trainer Andreas „Bobo“ Mayer gab es für die Neresheimer eine knapp 1:2-Niederlage bei Liga-Konkurrent Frickenhausen. Alle drei Tore fielen bereits in der ersten Halbzeit.

Tore: 1:0 Nicolaci (14.), 2:0 Pirracchio (17.), 2:1 Yildiz (39.) tim

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL

Kommentare